Inhalt
PI 131-11 Horb, 09.11.2011

Ausbildungsabschluss mit der Traumnote 1,0

Ausbildungsabschluss mit der Traumnote 1,0

Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung mit der Traumnote 1,0: Christine Kollenz

IHK Nordschwarzwald zeichnet Christine Kollenz von Bosch Rexroth in Horb aus

Horb. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald hat in diesem Herbst 121 Auszubildende ausgezeichnet, die in ihrer diesjährigen Abschlussprüfung eine Note von 1,4 oder besser hatten, sowie die neun erfolgreichsten Weiterbildungsabsolventen. Zu den besten Prüflingen unter mehr als 4.000 Nachwuchsfachkräften in der Region zählte Christine Kollenz. Sie beendete in diesem Sommer ihre Ausbildung zur Zerspanungsmechnikerin bei Bosch Rexroth in Horb. Mit der Traumnote 1,0 war sie die Beste unter allen Prüflingen in diesem Ausbildungsberuf. Die junge Frau hat zudem ihre Ausbildungszeit von 3,5 auf 3 Jahre verkürzt und ist gerade dabei, die Fachhochschulreife zu erlangen. Im kommenden Jahr wird sie ein Studium in der Fachrichtung Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen beginnen. Durch ein Förderprogramm für Ingenieurnachwuchs wird sie auf ihrem weiteren beruflichen Weg von ihrem Arbeitgeber Bosch Rexroth unterstützt. „Wir sind stolz auf die Leistung und die Auszeichnung von Christine Kollenz. Sie ist das beste Beispiel dafür, dass technische Berufe längst keine Männerdomäne mehr sind“, sagt Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regional­gesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Län­dern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de, www.bosch-presse.de