Inhalt
PI 048-13 26.06.2013

Rexroth Automatisierungs-Know-how auch für Plastic Electronics-Produktion

Rexroth Automatisierungs-Know-how auch für Plastic Electronics-Produktion

Bosch Rexroth bietet eine breite Palette an Automatisierungslösungen für die zuverlässige und ökonomische Herstellung von Plastic Electronics.

Breites Systemangebot für Roll-to-Roll- und Beschichtungsverfahren

Bei der Produktion von Plastic Electronics betreten Maschinenbauer Neuland – vom Material bis zum Verarbeitungsprozess. Bei der Erstellung neuer Anlagenkonzepte können sie aber auf bereits verfügbares Automatisierungs-Know-how zurückgreifen: Bosch Rexroth bietet für Roll-to-Roll- und Beschichtungsverfahren ein breites Spektrum an Automatisierungstechnik basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung aus der Druck- und Elektronikindustrie.

Für Plastic Electronics werden elektronische Bauelemente und Anwendungen wie beispielsweise Schaltkreise im Roll-to-Roll-Verfahren gedruckt. Teure Materialien und energieintensive Verfahren wie die Vakuumerzeugung erfordern neue, kostengünstige Maschinenkonzepte für zuverlässige Prozesse. Die große Herausforderung besteht in der präzisen Regelung unterschiedlicher Prozesse innerhalb einer Maschine. Insbesondere Bahntransport und Prozesseinheiten müssen perfekt synchronisiert und eine genaue Bahnspannung eingehalten werden. Bosch Rexroth bietet als einer der führenden Anbieter für die Automatisierung des Roll-to-Roll-Verfahrens fertig programmierte Funktionen, die Zeit und Kosten sparen.

Reduzierte Kosten – erhöhte Geschwindigkeit

Beim Roll-to-Roll-Verfahren hat die perfekte Abstimmung von Bahntransport und Prozesseinheiten oberste Priorität. Die für die Regelung notwendige hohe Performance bringt die kompakte controllerbasierte Motion-Logic-Control (MLC) von Rexroth mit. Bereits integrierte und vordefinierte Technologiefunktionen wie Zugspannungsregler und Wickelfunktionen reduzieren die Engineeringkosten um bis zu 40 Prozent. Zudem können rechen- und zeitkritische Motion-Funktionalitäten in den Antrieb verlagert werden, was flexible, kostengünstige Anlagenkonzepte ermöglicht.

Mit der Rexroth-IndraMotion MLD steht Anwendern eine weitere offene Automatisierungsplattform zur Verfügung. Diese basiert auf dem intelligenten Rexroth-Antriebssystem IndraDrive und kommt mit branchenspezifischen Technologiebausteinen für komplexe Mehrachsbewegungen zum Einsatz.

Ein weiterer anspruchsvoller Bestandteil des Roll-to-Roll-Verfahrens ist der Vakuumbereich zum Aufdampfen oder Versiegeln von Materialien. Das Substrat muss sowohl frei von Partikeln als auch frei beweglich transportiert werden, so dass Kabel oder Elektronik den Prozess nicht stören. Rexroth hat daher das lineare Rexroth-Transportsystem LMS (Linear Motion System) entwickelt, das Produkte mikrometergenau bewegt und positioniert. Der Vakuumtransport erfolgt magnetisch oberhalb der Spulen, so dass diese nicht mit dem Vakuum und somit auch nicht mit Dämpfen oder Materialien in Berührung kommen. Zusammen mit der darauf abgestimmten Rexroth-Steuerung NYCe 4000 erhöht das Transportsystem die Geschwindigkeit und Positioniergenauigkeit bei gleichzeitiger Minimierung der Entwicklungs- und Wartungskosten.

Die Rexroth-Lösungen basieren auf umfangreichem Know-how in den Bereichen Druck- und Elektronikindustrie. Zudem reduzieren die bewährten Systeme aus einer Hand Engineeringkosten und -aufwand, so dass Maschinenbauer neue Anlagen für Plastic Electronics schneller auf den Markt bringen können.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeugtechnik, Energie und Gebäudetechnik, Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern erwirtschafteten mehr als 306.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2012 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 52,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete mehr als 4.700 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern – Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de