Inhalt
PI 072-13 Homburg, 10.07.2013

Führungsrolle im Energiesparen

Kontakte knüpfen und Einblick erhalten: US-Studenten zu Besuch im Rexroth-Werk in Homburg

Beim Besuch einer Delegation US-amerikanischer Nachwuchskräfte in Homburg steht unternehmensweites Energiemanagement im Mittelpunkt

In globalen Märkten kommt der internationalen Zusammenarbeit wachsende Bedeutung zu. Bosch Rexroth zählt zu den Unternehmen, die weltweit zu künftigen Entscheidungsträgern Kontakt suchen und ihnen Einblick in innovative Methoden beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten gewähren. US-amerikanische Nachwuchskräfte nutzen diese Gelegenheit und besuchten das Rexroth-Werk in Homburg. Im Fokus des Besuchs standen die ambitionierten Unternehmensprogramme zu Energieeffizienz und CO2-Reduktion.

Homburg. Den Besuch der US-Delegation im Rahmen eines zehntägigen Deutschlandaufenthalts organisierte die deutsch-amerikanische Handelskammer. Sie engagiert sich seit 2010 in einem transatlantischen Programm „Young Technology Leaders“ (TAP-YTL), das Nachwuchskräfte aus den USA und Deutschland zusammenbringt und den gegenseitigen Wissenstransfer unterstützt. Ein Teil der angehenden Führungskräfte, der jetzt Bosch Rexroth besuchte, absolviert momentan noch das Studium, andere Teilnehmer sammeln bereits erste Berufserfahrung in Instituten, in der Verwaltung oder in Consulting-Unternehmen.

Im Homburger Rexroth-Werk standen die Maßnahmen zur Energieeffizienz und zur CO2-Reduzierung im Mittelpunkt des Besuchs. Schon 2009 formulierte Bosch Rexroth den Anspruch, bei diesen Themen eine weltweite Führungsrolle anzustreben. „Ausgehend vom Wert des Jahres 2010 wollen wir den CO2-Ausstoß bis 2020 um 20 Prozent verringern“, erklärt GoGreen-Projektleiter Leo Pototzky den jungen US-Amerikanern in seiner Einführung. Dafür setzt Bosch Rexroth auf seine eigene Systematik 4EE – Rexroth for Energy Efficiency – die alle Einsparpotenziale eines Prozesse aufdeckt und ausschöpft. Und diese kommt nicht nur in den eigenen Werken mit dem Projekt GoGreen zum Einsatz, sondern wird auch bei Kunden in aller Welt angewendet.

Wie die Energiesparziele im Werk Homburg erreicht werden konnten die jungen US-Amerikaner bei einer Werksführung sehen. So wurden z.B. in Homburg Prüfstände und Bearbeitungszentren auf ihr Energiesparpotenziale hin untersucht und entsprechend optimiert. Auch besondere Maßnahmen bei den Reinigungsanlagen tragen zum Energiesparen bei. Neben den konkreten Maßnahmen sei die Einbindung der Mitarbeiter in die Einsparpläne besonders wichtig, betonten die Rexroth-Energiemanager am Standort. Nur so schaffe man ein Arbeitsklima, um selbsttätig Einsparpotenziale aufzudecken.

„Wir hatten in den jungen Besuchern aus den USA sehr kenntnisreiche und interessierte Gesprächspartner“, berichtete auch Werkleiter Frank Hess. Er hoffe, Ihnen Impulse für den weiteren Berufsweg gegeben zu haben. „Nicht selten bleibt ein Kontakt bestehen oder wird in einer unserer amerikanischen Niederlassungen intensiviert.“

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Jana  Benzinger
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1589
Fax: +49 9352 18-1812
jana.benzinger@boschrexroth.de