Inhalt
PI 020-13 20.03.2013

Multi-Ethernet-Achsregler für hydraulische Anwendungen

Multi-Ethernet-Achsregler für hydraulische Anwendungen

Die neuen Ventile der IAC-Baureihe unterstützen auf identischer Hardware nahezu alle gängigen Ethernet-Protokolle

Neue Ventilgeneration mit integrierter Achsregelung: Offen, skalierbar und durchgängig einfach

Immer mehr Maschinenhersteller stellen ihre Automatisierung auf offene Ethernet-Schnittstellen um, um die Zukunftssicherheit ihrer Konzepte zu erhöhen. Damit machen sie sich unabhängig von einzelnen Zulieferern und erhöhen die Akzeptanz in allen regionalen Märkten. Bosch Rexroth erweitert jetzt diese Möglichkeiten mit den neuen Ventilen der IAC-Baureihe mit Multi-Ethernet-Schnittstelle für hydraulische Antriebe. Sie unterstützen auf identischer Hardware nahezu alle gängigen Ethernet-Protokolle und fügen sich in die unterschiedlichsten Automatisierungsumgebungen ein.

Die Multi-Ethernet-Regelventile mit integriertem digitalem Achsregler (Integrated Axis Controller=IAC) regeln in Echtzeit die Achsen unabhängig von der Maschinensteuerung mit einer eigenen Motion-Funktionalität und verarbeiten die Daten verschiedener direkt anschließbarer Sensoren. Das Ventil entlastet mit seiner integrierten Achsregler-Elektronik die übergeordnete Steuerung. Die echtzeitfähige Multi-Ethernet-Plattform eröffnet Maschinenherstellern die freie Auswahl unter den wichtigsten Ethernet-Protokollen wie sercos, EtherCAT, Ethernet IP, PROFINET RT und Varan. Damit binden Konstrukteure sie flexibel an die Steuerungen unterschiedlichster Hersteller an. Maschinenhersteller können so mit geringstem Engineeringaufwand ihren Kunden die Auswahl unter verschiedenen Steuerungen anbieten.

Die Software der in Leistung und Funktion fein skalierbaren Multi-Ethernet-IAC berücksichtigt die Besonderheiten der Fluidtechnologie. Mit vordefinierten Funktionen für Positionsregler mit Feinpositionierung, Druck-, Kraft- und Geschwindigkeitsregler sowie ablösende Regelung können Maschinenhersteller schnell hydraulische Bewegungsabläufe realisieren. Über optimierte Algorithmen und Kennfelder können Anwender Funktionen unabhängig von der übergeordneten Steuerung anpassen.

Die Engineeringumgebung IndraWorks vereinheitlicht und vereinfacht Inbetriebnahme, Parametrierung und Diagnose. Im Servicefall ermöglicht sie die schnelle Fehlerlokalisierung.

Bei der Neuentwicklung der Multi-Ethernet-IAC optimierten die Entwickler Robustheit und Sicherheit gleichermaßen. So eignen sich die Baugruppen für Umgebungstemperaturen bis 60°C. Die On-Board-Elektronik ist besonders vibrationsbeständig. Zusätzlich ermöglicht die integrierte Regelelektronik des Ventils die Abschaltung eines Kanals nach EN 13849-1. Damit können Konstrukteure auch bei ausgedehnten Anlagen die Vorgaben der Maschinenrichtlinie wirtschaftlich und zukunftssicher erfüllen.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de