Inhalt
PI 083-12 27.11.2012

Einfach sichere Anwendungen

Einfach sichere Anwendungen

Durchgängige Sicherheitslösung von Rexroth mit CIP Safety on sercos: von der Sicherheitssteuerung bis zur antriebsintegrierten Sicherheit

Sicherheitslösungen von Rexroth durchgängig mit CIP Safety on sercos

Die Komplexität der Mensch-Maschine-Schnittstellen wächst mit zunehmendem Automatisierungsgrad. Daher wird die normgerechte und wirtschaftliche Umsetzung der funktionalen Sicherheit für Maschinenhersteller immer wichtiger. Um den Entwicklungsprozess komplexer Maschinen zu vereinfachen, integriert Rexroth die Sicherheitstechnik in das sercos Automatisierungsnetzwerk.

Das Sicherheitsprotokoll CIP Safety on sercos gewährleistet die sichere Kommunikation von der Steuerung bis in den Antrieb ohne zusätzliche Verdrahtung. Die Sicherheitssteuerungen SafeLogic und SafeLogic compact decken in Verbindung mit den antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen SafeMotion alle Komplexitätsstufen der sicherheitsbezogenen Automatisierung ab. Standard- und Sicherheitsfunktionen programmiert der Anwender einfach in der gleichen Engineeringumgebung.

SafeLogic steuert bei komplexen Maschinen und Anlagen, beispielsweise bei Druck- oder Verpackungsmaschinen, die Antriebe sicher an. Das Safety-Funktionsmodul erweitert alle Standard-Systemlösungen der IndraMotion und IndraLogic Familie zu Steuerungslösungen mit integrierten Sicherheitsfunktionen. Kundenspezifische Änderungen im Programmablauf der Standardsteuerung haben dadurch keine Rückwirkungen auf die Sicherheitsfunktionen. Dabei übernimmt CIP Safety on sercos die sichere Kommunikation ohne zusätzliche Verdrahtung. Für Standard- und Sicherheitssteuerung nutzen Anwender einheitlich das Engineering-Framework IndraWorks. SafeLogic ermöglicht mit der Multi-Safety-Master-Funktionalität zusätzlich die Einbindung dezentraler Sicherheitsperipherie unterschiedlichster Hersteller und erhöht so die Investitionssicherheit.

In kompakten Maschinen und kleinen bis mittleren Anlagen kommt SafeLogic compact zum Einsatz. Die dezentrale Sicherheitssteuerung steuert die antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen über CIP Safety on sercos sicher an. Die Programmierung erfolgt intuitiv über einen graphischen Editor, Anwender verifizieren die funktionale Sicherheit komfortabel mit der integrierten offline-Simulation.

SafeMotion: Antriebsintegrierte Sicherheitstechnik

Bei Anwendungen geringer Komplexität erreichen Konstrukteure mit der neuen Generation antriebsintegrierter Sicherheitsfunktionen sehr einfach eine normgerechte Sicherheit. SafeMotion ist für alle Rexroth IndraDrive Baureihen im gesamten Leistungsbereich von 0,1 kW bis 630 kW verfügbar. Die sicheren Bewegungsfunktionen eignen sich für Anforderungen bis zu Kat 4 mit PL e (ISO 13849) und SIL 3 (IEC 62061). SafeMotion überwacht bis zu 16 sichere und zertifizierte Bewegungsfunktionen wie sicher begrenzte Geschwindigkeit, Drehrichtung und Lage. Neue Logikbausteine, beispielsweise die Schutztür-Überwachung, vermeiden Manipulationen. Ohne übergeordnete Steuerung können Maschinenhersteller bis zu 25 Antriebe über CIP Safety on sercos einfach in einer Sicherheitszone zusammenfassen und die sichere Peripherie direkt anschließen.

Zusätzlich zu diesem skalierbaren Lösungsangebot unterstützen Rexroth-Sicherheitsspezialisten Maschinenhersteller und Anwender mit umfangreichen Trainingsprogramm und Dienstleistungen. Von der Risikobeurteilung über die Installation und Inbetriebnahme bis zur Konformitätsbewertung der Maschine helfen sie, die Sicherheitsanforderungen normgerecht umzusetzen.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de