Inhalt
PI 005-11 02.11.2012

Alles im Blick – dank perfekter Verbindung

Alles im Blick – dank perfekter Verbindung

Das Steuerungssystem Marex OS II kann über eine Schnittstelle mit der Funkfernbedienung Yachtcontroller angesteuert werden – für Schiffsführer eine komfortable Steuerungslösung

Neu konzipierte Standardschnittstelle zwischen der Rexroth-Fernsteuerung Marex OS II und der Funkfernbedienung Yacht Controller macht es möglich

Rexroth und Yacht Controller machen das Anlegen eines Bootes für Schiffskapitäne noch einfacher: Mit einer neu konzipierten Standardschnittstelle zwischen der Fernsteuerung Marex OS II und der Funkfernbedienung Yacht Controller steht jetzt eine zusätzliche hilfreiche Funktion für das Anlegen zur Verfügung. Hiermit kann der Bootsführer genau an der Stelle des Bootes stehen, von der aus er den besten Einblick in die Fahrsituation hat. Und das bei idealer Übersichtlichkeit und feinfühliger Manövrierbarkeit.

Triebfeder für die Entwicklung und Festlegung der Standardschnittstelle war die gerade im Freizeitschiffbereich häufiger nachgefragte Funktion der Steuerung per Funkfernbedienung. Die in Mailand ansässige Firma Yacht Controller S.r.l. stellt dem Endanwender die seit Jahren etablierte Funkfernbedienung zur Verfügung. Dank der neu konzipierten Standardschnittstelle kann die Fernbedienung nun einfach und zuverlässig in das bewährte Rexroth-Fernsteuerungssystem Marex OS II eingebunden werden.

Die Firmen Yacht Controller und Rexroth legten in einer kooperativen Entwicklung die Schnittstelle fest. Diese wird im Steuerungssystem einfach als weitere Station angemeldet. Der Yacht Controller hat über die Schnittstelle Zugriff auf das Getriebe; bei vorhandenem Trollingventil kann dieses aktiviert werden, und der Kuppelvorgang erfolgt mit dem voreingestellten Schlupf.

Die Sicherheit beim Zusammenspiel der Systeme stand für die Entwicklungsabteilungen beider Unternehmen im Vordergrund: Bei Spannungsausfall oder bei Signalisierung eines schwerwiegenden Fehlers des Yacht Controllers sorgt eine separate Signalleitung für eine Freigabe der anderen Kommandogeber. Dies ermöglicht eine einfache Umschaltung. Die Firma Yacht Controller hat die Funkfernbedienung auf zwei Kanäle erweitert. Die Sicherheit der Funkstrecke wurde damit weiter ausgebaut.

Rexroth bietet als Hersteller von Fernsteuerungen für nahezu alle motorisierten Schiffstypen - von der Freizeityacht bis zum klassifizierten Arbeitsschiff - seit Jahren verlässliche, technisch ausgereifte Lösungen, die auch im Bereich Design einen Meilenstein darstellen. Ein Beispiel hierfür ist das Fernsteuerungssystem Marex OS II.

Rexroth auf der Boot: Halle 7a, Stand F32

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für die Anlagenausrüstung und Fabrikautomation, für mobile Arbeitsmaschinen sowie für die Nutzung regenerativer Energien. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2009 mit 34.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter: www.boschrexroth.com

 

Pressesuche


Kontakt

Cordula Krause-Widjaja
Postfach  11 01 61
30856  Laatzen
Telefon: +49 511 2136-215
Fax: +49 711 811 507-8251
cordula.krause-widjaja@boschrexroth.de