Inhalt
PI 086-10 02.11.2012

Neue Zyklendrehmaschine von DMT: Wirtschaftliche Lösung für Einzelteilfertigung

Neue Zyklendrehmaschine von DMT: Wirtschaftliche Lösung für Einzelteilfertigung

Einfach und schnell: Die Bedienung der neuen DSZ-Baureihe von DMT-Kern mit Rexroth IndraMotion MTX micro erfolgt vollständig mit dem übersichtlichen Bedienpanel und zwei Handrädern.

  • Erste deutsche Zyklendrehmaschine mit Rexroth CNC-Systemlösung
  • Kompakte Automatisierung reduziert Aufstellfläche
  • Einfach in der Inbetriebnahme und der Bedienung
  • Volle CNC-Funktionalität

Mit der neuen Zyklendrehmaschinen-Baureihe DSZ präsentiert der badische Maschinenhersteller DMT auf der AMB die erste in Deutschland neu entwickelte kompakte Werkzeugmaschine mit der CNC-Systemlösung IndraMotion MTX micro von Rexroth. Die neue Baureihe zielt auf die Einzelteil- und Kleinserienfertigung und deckt dabei das gesamte Spektrum von der rein manuellen Bearbeitung bis zur vollen CNC-Funktionalität ab.

Die gesamte Bedienung und Diagnose der Maschine erfolgt über das von Rexroth speziell für kompakte Werkzeugmaschinen entwickelte Bedienfeld sowie zwei simultan verfahrbare Handräder für den manuellen Betrieb. Das Panel führt den Bediener übersichtlich und mit wenigen Bedienelementen durch sämtliche Maschinenfunktionen. Die dialog- und menügeführte Bedienung erleichtert die schnelle Orientierung.

Die speziell für kompakte Werkzeugmaschinen entwickelte CNC-Systemlösung von Rexroth übernimmt die Automatisierung von bis zu vier Antrieben – davon bis zu zwei Spindelantrieben - mit einer Gesamtanschlussleistung bis zu 25 kW. Durch die integrierte Frequenzumrichterfunktion kann DMT auch Standard-Asynchron-Motoren als Hauptantrieb einsetzen. Die komplette Leistungs- und Steuerungshardware ist in einer kompakten Baugruppe für den Schaltschrank integriert. Das reduziert die Zahl der Komponenten und den Montageaufwand für Serienmaschinen erheblich.

Darüber hinaus beschleunigt dieses Konzept die Inbetriebnahme beim Kunden, denn DMT liefert die Maschine anschlussfertig aus.

Der leistungsstarke 32-bit-Prozessor der vollwertigen Steuerung mit voller CNC-Funktionalität sorgt für kurze Zykluszeiten. Die modular aufgebaute Engineeringumgebung IndraWorks umfasst alle notwendigen Tools für die Inbetriebnahme und Diagnose der Steuerung sowie der Antriebe. Dabei ersetzt Rexroth aufwändiges Programmieren häufig durch Zeit sparendes Parametrieren.

Zusätzlich können Anwender über einen USB-Anschluss im Bedienfeld oder über Ethernet-Netzwerkverbindung Programme in die Maschine importieren und starten. Die Steuerung arbeitet auch umfangreiche Programme vom Massenspeicher oder dem Netzwerk durch den Block-Look-Ahead mit bis zu 1.000 Sätzen in der Länge unbegrenzt ab. Die beiden IndraDrive-Servoantriebe für die Vorschubachsen mit Absolutwertgeber sowie der Hauptantrieb stammen ebenfalls von Rexroth.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten von Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für die Anlagenausrüstung und Fabrikautomation, für mobile Arbeitsmaschinen sowie für die Nutzung regenerativer Energien. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2009 mit 34.200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter: www.boschrexroth.com

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de