Inhalt
PI 066-12 04.09.2012

Klassifizierte Komplettlösungen für Schiffsmotoren

Klassifizierte Komplettlösungen für Schiffsmotoren

Klassifizierte Gesamtsysteme mit Schiffsfernsteuerungen von Bosch Rexroth und Motortechnik von Bosch entlasten Motorenhersteller.

Common-Rail, Motormanagement und Schiffsfernsteuerung aus einer Hand reduzieren Time to market

Hersteller von mittel- und schnelllaufenden Schiffsmotoren können mit Komplettlösungen von der Bosch-Gruppe ihren Konstruktions- und Klassifizierungsaufwand deutlich reduzieren. Die speziell für den Betrieb mit Schweröl und Diesel optimierten Common-Rail-Systeme senken den Treibstoffverbrauch deutlich. Damit können Motorhersteller die bereits beschlossenen Emissionsgrenzen EPA Tier 4 und IMO 3 erreichen. Die Schiffsfernsteuerungen der Marex-Familie von Bosch Rexroth decken mit ihrem modularen Aufbau sämtliche Schiffstypen und Antriebssysteme ab. Die Gesamtsysteme sind von internationalen Klassifikationsgesellschaften zertifiziert und entlasten damit die Motorenhersteller.

Bislang müssen Motorenhersteller verschiedene Zulieferer für Motortechnik und Schiffsfernsteuerung koordinieren, Schnittstellenprobleme in Eigenregie klären und das Ergebnis aufwändig von Klassifikationsgesellschaften zertifizieren lassen. Mit der neuen Gesamtlösung aus einer Hand übernimmt Bosch jetzt diese Aufgaben und verkürzt für die Hersteller so die Time to market. Sowohl das Common-Rail-System für Schweröl als auch das maritime Common-Rail-System für herkömmlichen Dieselkraftstoff arbeiten zukünftig mit einem höherem Einspritzdruck von 2200 bar. Dies ermöglicht günstigere Verbrauchswerte, damit eine Reduzierung der Betriebskosten und die Erfüllung zukünftiger Emissionsstufen. Die für den Marinebereich angepassten Motorsteuergeräte regeln die Common-Rail-Funktionen und steuern optional die nachgeschalteten Systeme der Abgasnachbehandlung. Diese klassifizierten Motorlösungen runden die Schiffssteuerungen der Marex-Familie zu einem durchgängigen Gesamtsystem ab. Sie kommunizieren digital mit dem Motormanagement und erfüllen alle Vorgaben an Redundanz und Sicherheit. Zahlreiche Alarm- und Sicherheitsfunktionen gewährleisten die Manövrierfähigkeit unter allen Betriebsbedingungen. Die Marex-Steuerungen überwachen darüber hinaus den gesamten Antriebsstrang und informieren den Schiffsführer über den technischen Zustand aller kritischen Komponenten. Das erhöht die Verfügbarkeit und die Planbarkeit von Wartungsmaßnahmen.

Die seit Jahrzehnten im Schiffbau bewährten und von internationalen Klassifikationsgesellschaften zertifizierten Marex-Steuerungen basieren auf speziell für den maritimen Einsatz optimierten Elektronikkomponenten. Sie umfassen eine Vielzahl von Bedienelementen und Visualisierungen für die Schiffsführung. In ihrem modularen Aufbau decken sie sämtliche Schiffsgrößen von der Yacht bis zu Kreuzfahrtschiffen ab. Alle gängigen Antriebssysteme dieser Schiffe steuern sie sehr feinfühlig. Die Gesamtlösung eignet sich sowohl für Neumotoren als auch für die Remotorisierung von Schiffen. In mehr als 80 Ländern unterstützen Spezialisten für die Schiffstechnik Motorenhersteller und Werften bei der Auslegung und Inbetriebnahme des Gesamtsystems.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de