Inhalt
PI 002-12 27.03.2012

Druckluftaufbereitung direkt in der Anlage

Druckluftaufbereitung direkt in der Anlage

Genau durchdacht sind die einzelnen Komponenten dieser Reihe – von der Dichtung für die Abdeckhaube bis hin zur Schraube.

Edelstahl-Wartungseinheiten ermöglichen Einsatz in korrosionsgefährdeten Nassbereichen

Komplexität reduzieren, Energie sparen: Diese Ziele lassen sich einfach realisieren, indem Pneumatikkomponenten in einer Anlage möglichst nah am Geschehen platziert werden. Für Nass- und Spritzbereiche mit erhöhter Korrosionsgefahr – etwa in der Nahrungsmittelindustrie – sind spezifische Maßnahmen erforderlich, damit die Prozesse sicher ablaufen. Rexroth ermöglicht dies mit pneumatischen Ventilen und Zylindern im hygienischen Design und mit korrosionsresistenten Materialien. Dank der neuen Wartungseinheiten der Serie MH1 ist auch die Druckluftaufbereitung direkt vor Ort durchführbar.

Für den sicheren Einsatz der Wartungseinheiten in Wash-Down-Anwendungen sorgen bei der Serie MH1 hochwertige Materialien sowie das spezielle Design. Alle verwendeten Materialien wie Edelstahl 316, PP, PTFE sowie die eingesetzten Fette sind FDA-geprüft und widerstehen der Korrosionsgefahr. Auf diese Weise genügen Filter und Druckregler mitsamt dem entsprechenden Zubehör auch den strengen Anforderungen der Nahrungsmittelindustrie. Die Reinigung der Komponenten unter Hochdruck ist möglich.

Die in Kürze verfügbaren Druckregelventile der Ausführung „Hygienic“ eignen sich darüber hinaus für den Einsatz im Nahrungsmittelverarbeitungsbereich. Und das in einem zulässigen Temperaturbereich bei getrockneter Luft von -10oC bis +90oC.

Mit der Aufnahme des Druckregelventils „Hygienic“ geht Rexroth den Weg zum hygienischen Design für alle Pneumatikkomponenten konsequent weiter. Das Unternehmen bietet für die Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie bereits EHEDG-zertifizierte Pneumatikventile sowie unterschiedliche Pneumatikzylinder im hygienischen Design an. Ein Plus für den Konstrukteur: Die CAD-Daten der Komponenten stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,4 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole  Oberender
Marktplatz 3 
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.oberender@boschrexroth.de