Inhalt
PI 039-14 19.05.2014

Bosch Rexroth plant 50% Beteiligung an Vertriebspartner Hytec in Südafrika

Unterzeichnung in Johannesburg (v.l.n.r.): Ingo Neuer (Leiter Rechtsabteilung, Bosch Rexroth), Mike Burgess (CEO Tesuco Holdings Pty. Ltd.), Peter Daus (Leiter Regionalmanagement, Bosch Rexroth), John

Akquisition stärkt führende Position bei Fluidtechnik auf dem afrikanischen Kontinent

Bosch Rexroth plant, sich zu 50% an seinem Vertriebspartner Hytec Holdings (Pty.) Ltd. mit Sitz in Johannesburg, Südafrika, zu beteiligen. Über die Höhe des Kaufpreises ist Stillschweigen vereinbart. Hytec ist eine hundertprozentige Tochter der Tesuco Gruppe und hat im Geschäftsjahr 2013/14 mit 675 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 63 Millionen Euro erwirtschaftet (1 Milliarde Südafrikanische Rand).

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Genehmigungen. Sie wird Hytecs Position als führender Lieferant und Hersteller von Hydraulik, Steuerungen und Antrieben sowie Linear- und Montagetechnik in Afrika verstärken.

Bosch Rexroth hat die Option, seine Anteile an Hytec in den nächsten Jahren auf bis zu 100% zu erhöhen. Hytecs Tochterunternehmen Power Team, spezialisiert auf Tools zur Wartung von Hydraulik und Einschraubsystemen, ist von der Transaktion ausgeschlossen und verbleibt vollständig bei der Tesuco Gruppe.

„Der Abschluss ermöglicht Hytec stärkere Synergien mit unserem Geschäftspartner Bosch Rexroth, zu dem bereits eine starke Bindung besteht. So können wir durch die Transkation unsere komplementären Aktivitäten kombinieren, damit mehr Leistung erzielen und unseren Marktanteil in der afrikanischen Subsahara erhöhen“, sagt John Wingrove, Group Managing Director von Hytec Holdings. „Das Anwendungs-Know-how und das technische Wissen, welches in beiden Unternehmen besteht, legt die Basis für das weitere Wachstum unseres Geschäfts.“

„Für Bosch Rexroth ist die Beteiligung ein wichtiger Schritt, um unsere Präsenz im Wachstumsmarkt Afrika erhöhen und damit noch besser die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen zu können. Die Mitarbeiter von Hytec sind seit Jahren als technische Experten und Kenner des lokalen Marktes wichtige Partner für uns, mit ihnen wollen wir in der Region weiter wachsen. Diese Akquisition vereint zwei führende Organisationen und stärkt unsere starke Bindung zum afrikanischen Kontinent. Wir verbinden das Können unserer beiden Unternehmen, um unseren Kunden Weltklasse-Lösungen zu liefern“, sagt Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG.

Michael Burgess, CEO von Tesuco Holdings ergänzt: „Tesuco hat durch die Transaktion die Möglichkeit, sich auf bestehende und geplante Geschäftsinteressen zu konzentrieren und diese weiterzuentwickeln.“

Hytec ist mit 31 Niederlassungen in fünf Ländern der Subsahara vertreten (Ghana, Mosambik, Namibia, Sambia, Südafrika). Diese Präsenz ist eine starke Basis für Bosch Rexroth, um sein Netzwerk in der Wachstumsregion Afrika weiter auszubauen.

Bosch Rexroth möchte seine Präsenz in den internationalen Wachstumsmärkten ausbauen. Erst vor wenigen Tagen hat das Unternehmen Verträge zur Übernahme der Hydraulik-Sparte von Maestranza Diesel in Chile unterschrieben. Damit will Bosch Rexroth seine Aktivitäten in Südamerika verstärken.

Bosch-Gruppe in Afrika

Bosch ist bereits seit 1906 in Afrika vertreten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in Südafrika mit zwei Fertigungsstandorten in Brits und Midrand. Dort werden hauptsächlich Kraftfahrzeug-Ersatzteile produziert und Verpackungsmaschinen montiert. Weitere Regionalgesellschaften gibt es in Ägypten und Marokko. Zudem hat die Bosch-Gruppe im Februar 2014 eine neue Vertriebs- und Serviceniederlassung in der kenianischen Hauptstadt Nairobi eröffnet. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen insgesamt sechs weitere Standorte in Algerien, Angola, Ghana, Nigeria, Mosambik und Tunesien eröffnen. Bosch erwirtschaftete in Afrika im Jahr 2013 mit mehr als 600 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 340 Millionen Euro und ist mit seinen vier Unternehmensbereichen Automobiltechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter und Energie- und Gebäudetechnik vertreten.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Jana  Benzinger
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1589
Fax: +49 9352 18-1812
jana.benzinger@boschrexroth.de