Inhalt
PI 060-14 Schweinfurt, 11.07.2014

Bosch Rexroth startet neue Mechatronik-Werkstatt

Unternehmen stärkt die Ausbildung am Standort Schweinfurt

Schweinfurt. Bosch Rexroth baut am Standort Schweinfurt das Ausbildungsangebot im Bereich Mechatronik aus. Bisher wurden die Jugendlichen zusammen mit den Bosch-Mechatronikern im Werk Bamberg an diesen Beruf herangeführt. Jetzt bekommen sie unter der Leitung von Mirco Rumpel das Fachwissen in der eigens neu eingerichteten Ausbildungswerkstatt vermittelt. Mechatronik vereint die Disziplinen Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik. „Die neue Werkstatt für Mechatroniker unterstreicht, dass Bosch Rexroth weiter auf den Standort Schweinfurt setzt. Mit einer umfassenden und zukunftsorientierten Ausbildung stellen wir die Weichen, damit auch künftig qualifizierte Fachkräfte bei uns tätig sind“, betonte Harald Krug, Kaufmännischer Werkleiter bei Bosch Rexroth in Schweinfurt. Das Unternehmen werde deshalb trotz der anstehenden Veränderungen am Standort Schweinfurt alle Jugendlichen übernehmen, die in diesem Jahr ihre Ausbildung erfolgreich beenden.

Das Unternehmen bietet auch in diesem Jahr Ausbildungsplätze in den Berufen Industriemechaniker/-in und Mechatroniker/in an. Hinzu kommen duale Studienplätze in den Fächern Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen. Onlinebewerbungen sind noch bis zum 15. Oktober unter www.boschrexroth.de/berufsausbildung möglich.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche