Inhalt
PI 097-14 Lohr am Main, 11.11.2014

Neue Schulungen zu aktuellen Industrietrends im Rexroth-Trainingsprogramm 2015

Neues Training: Programmierung in Hochsprachen mit direktem Zugriff auf die Rexroth Steuerungen IndraLogic XLC und IndraMotion MLC mit Open Core Engineering.

Rasante Neu- und Weiterentwicklungen von Antriebs- und Steuerungssystemen und deren Komponenten erfordern qualifizierte Mitarbeiter, die stets auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Im Trainingsprogramm 2015 bietet die Drive & Control Academy von Bosch Rexroth erstmals auch Schulungen im Umfeld von Industrie 4.0. Darüber hinaus umfasst der unter www.boschrexroth.de/training erhältliche Katalog neue Basisschulungen für Industrie- und Mobilhydraulik sowie elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik. Die Trainings richten sich an Mitarbeiter, Techniker, Ingenieure, Instandhalter aus Industriebetrieben und von Maschinenherstellern sowie Lehrer und Ausbilder von Berufsschulen und Universitäten.

Zielgruppenorientierte Qualifizierungsmaßnahmen in allen Drive & Control-Technologien stehen im Mittelpunkt des Trainingsprogramms 2015 von Rexroth. Das Angebot zeichnet sich vor allem durch einen starken Praxisbezug, technische Kompetenz und moderne Unterrichtsformen aus. „Zusätzlich zu den vielen technologischen Basisschulungen, die wir seit Jahren erfolgreich durchführen, enthält unser neues Trainingsprogramm Seminare zu den aktuellen Branchentrends Industrie 4.0, Energieeffizienz und Maschinensicherheit“, sagt Thomas Berger, Trainingsleiter der Rexroth Drive & Control Academy.

So vermitteln die Trainer erstmals Basiswissen über Open Core Engineering von Rexroth, das die klassische Automatisierung mit den Möglichkeiten moderner Hochsprachen-basierter Anwendungen und IT-basierter Technologien verbindet. Fortgeschrittene können neuerdings zum Beispiel die Programmierung in Hochsprachen mit direktem Zugriff auf die Rexroth Steuerungen IndraLogic XLC und IndraMotion MLC durch Open Core Engineering erlernen. Überdies gehören eLearning-Basistrainings zur Energieeffizienz mit drehzahlvariablen Pumpenantrieben ebenso zum Programm wie Seminare über die Grundlagen der Maschinensicherheit.

Aufgrund der großen Nachfrage hat Rexroth im Jahr 2015 weitere Basistrainings neu ins Programm aufgenommen, wozu unter anderem „Das Lesen und Verstehen von hydraulischen Schaltplänen“ oder „Die Auswahl und Wartung von Hydraulikflüssigkeiten“ zählen. Ferner bietet die Drive & Control Academy von Rexroth praxisorientierte Veranstaltungen für Projekteure und Inbetriebnehmer der neuen Motion Controller für Hydraulik.

Erstmals enthält der 300 Seiten starke Katalog auch die Rubrik „Medien“. Dort findet der Leser in übersichtlicher Form Lehr- und Lernmaterial wie Bücher, Software, Animationen und Videos, die genau auf die Trainings und Trainingssysteme des Antriebs- und Steuerungsspezialisten abgestimmt sind.

Individueller Zugang zur Online-LernWelt

Das Weiterbildungsangebot von Rexroth verknüpft klassische, digitalisierte und praxisnahe Lehr- und Lernmethoden. Mittels eLearning, Präsenztrainings und Trainingssystemen vermitteln erfahrene Trainer den zu schulenden Teilnehmern das notwendige Basis- und Fachwissen. Alle Seminarteilnehmer erhalten einen individuellen Zugang zur LernWelt der Drive & Control Academy, über den sie jederzeit online auf ihre Trainingsdokumentation und alle Informationen zu ihrem Kurs vor und nach dem Schulungstermin zugreifen können. Die Lernunterlagen stellt Rexroth über Tablet-PC zur Verfügung.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewer-tungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmens-bereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver-triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch inno-vative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

24.04.2017
Presseinformation

Aus der Praxis für die Praxis: Handbuch Energieeffizienz von Bosch Rexroth

Im „Handbuch Energieeffizienz“ beschreibt Bosch Rexroth seinen systematischen Ansatz, der nachhaltig den CO₂-Ausstoß fertigender Industrieunternehmen reduziert. Die Neuerscheinung den ganzheitlichen Ansatz des Automatisierungsspezialisten mit seinen in der Praxis erprobten technischen und organisatorischen Methoden. Das Handbuch Energieeffizienz ist ab sofort online und im Fachhandel erhältlich.


24.04.2017
Presseinformation

Intelligente Hydraulik steigert Verfügbarkeit

Vernetzbare Hydraulik steigert mit Condition Monitoring und vorausschauender Wartung die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen. Rexroth bietet dazu skalierbare Lösungen vom einzelnen Aggregat mit lokaler Auswertung bis hin zur Cloud-basierten Komplettüberwachung großer Anlagen. Sensoren messen alle relevanten Betriebszustände und Software erkennt daraus Verschleiß, bevor er zu einem Ausfall führt. Nachrüstkits binden auch bereits installierte Anlagen wirtschaftlich in diese Konzepte ein.