Inhalt
PI 088-14 Lohr am Main, 26.11.2014

Neue Maßstäbe für Betonmischer

DHC Diesel Hydraulic Control von Rexroth verbessert die Energieeffizienz und reduziert die Abgas- und Geräuschbelastung.

Noch effizientere Systeme

  • Mehr Effizienz mit der Rexroth Hochdruckpumpe A4VG Baureihe 40
  • DHC Diesel Hydraulic Control von Rexroth sorgt für ein optimales Zusammenspiel von Hydraulik und Dieselmotor, spart damit Energie und reduziert die Geräuschbelastung
  • Neue Baureihe 34 der A4VTG Axialkolben-Verstellpumpe speziell für regionale Anforderungen im chinesischen Markt

China ist einer der wichtigsten Märkte für Betonmischmaschinen – und auch hier wachsen die Anforderungen an Energieeffizienz und Kostenkontrolle. Auf der diesjährigen bauma China präsentiert Rexroth dafür verschiedene Lösungen, darunter die hochmoderne Baureihe 40 der A4VG Axialkolben-Verstellpumpe für einen höheren Druckbereich (bis zu 450 bar) bei Betonpumpen. Die Rexroth DHC Diesel Hydraulic Control für Betonmischer sorgt für bessere Energieeffizienz und geringere Geräuschbelastung. Die DHC für Betonmischer basiert auf zuverlässigen, kostengünstigen Komponenten wie der neuen Baureihe 34 der bewährten Rexroth A4VTG-Pumpe für Trommelantriebe, die das Unternehmen auch auf der Messe in Shanghai vorstellt.

Höher, stärker, schneller: Hochdruck-Axialkolbenpumpe A4VG Baureihe 40 für Betonpumpen

Die Rexroth Baureihe 40 der A4VG Axialkolben-Verstellpumpe ermöglicht den Arbeitsdruck auf über 450 bar anzuheben. Die Verbesserung des Wirkungsgrads der neuen Pumpe in Zusammenspiel mit der Möglichkeit des höheren Druckniveaus optimiert die Energie- als auch die Wärmebilanz des Hydrauliksystems in Betonpumpen und reduziert Druckverlust und Wärmeentwicklung. Dadurch wird das System zuverlässiger.

Durch das höhere Druckniveau ergibt sich die Möglichkeit, kleinere und somit platzsparende Hydraulikzylinder zu verwenden. Weitere Eigenschaften wie die integrierte Druckabschneidung, die elektrische Proportionalsteuerung und der Schwenkwinkelsensor sorgen für ein einfacheres Hydrauliksystem und eine schnellere Reaktionsfähigkeit.

Die neue A4VG/40-Axialkolben-Betonpumpe von Rexroth hat die Inbetriebnahme und die Erprobungsphase bei einem bekannten chinesischen Erstausrüster bereits erfolgreich bestanden.

Pionier in Energieeffizienz: DHC Diesel Hydraulic Control für Betonmischer

Bei herkömmlichen Betonmischern wird die Hydraulikpumpe über einen mechanischen Hebel gesteuert. Das Gleiche gilt für den Dieselmotor, wenn der Beton auf der Baustelle entladen wird. Diese manuelle Vorgehensweise resultiert oft in einem nicht optimalen Zusammenspiel von Dieselmotor und Hydraulikantrieb, es wird also mehr Energie aufgewendet als notwendig.

Die DHC Diesel Hydraulic Control von Rexroth setzt hier an, um die Energieeffizienz zu verbessern und Abgas- und Geräuschbelastung zu reduzieren, indem die vom Hydrauliksystem benötigte Energie an die vom Dieselmotor erzeugte Energie angepasst wird. DHC sorgt über eine CAN-Bus-Kommunikation zwischen elektrisch gesteuerter Hydraulikpumpe und Dieselmotor für optimale Drehzahl und Effizienz des Motors. Eine niedrigere Drehzahl des Dieselmotors bedeutet gleichzeitig eine niedrigere Geräuschbelastung.

Bei herkömmlichen Betonmischern mit mechanisch kontrolliertem Hydrauliksystem wird die Drehzahl der Mischtrommel durch die Dieseldrehzahl des Fahrzeugs bestimmt. Eine höhere Trommeldrehzahl bedeutet einen höheren Energieverbrauch und schnelleren Verschleiß der Trommel und auch ein höheres Sicherheitsrisiko. Eine hohe Trommeldrehzahl kann dazu führen, dass der darin befindliche Inhalt nach oben wandert. Die dadurch resultierende Verschiebung des Lastschwerpunkts kann zur Beeinträchtigung der Fahreigenschaften bis hin zu einem Umstürzen des Fahrzeugs führen.

Im Vergleich zum mechanisch gesteuerten Hydrauliksystem wird die Trommeldrehzahl während des Transports durch die Rexroth DHC geregelt, indem die Dieselmotordrehzahl und der Pumpenvolumenstrom basierend auf dem ermittelten Trommeldrehzahlsignal angepasst wird. Die bewährte Rexroth Constant Speed Drum-Funktion CSD lässt sich leicht mit der Diesel Hydraulic Control kombinieren, um die Fahrsicherheit zu erhöhen. Der Kraftstoffverbrauch sinkt, die Lebensdauer der Trommel steigt und das Antriebssystem wird verbessert.

An regionale Anforderungen angepasstes Design: neue Größe 115 der A4VTG Axialkolbenpumpe für Trommelantriebe

Auf der bauma China stellt Rexroth erstmals die neue Größe 115 der bewährten und geprüften A4VTG Axialkolben-Verstellpumpen für Trommelantriebe von Betonmischern vor. Dank des großen Schluckvolumens von 115 cm3 pro Umdrehung eignet sich diese Pumpe vor allem für große Mischer mit einer Ladekapazität von 15 bis 24 m3.

Die Ingenieure von Rexroth haben das Design in China weiter entwickelt, um die speziellen Anforderungen des asiatischen Marktes zu berücksichtigen und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen. Das Ergebnis ist die neue Baureihe 34 der Rexroth A4VTG-Pumpe, die zunächst in der Größe 115 auf den Markt kommt. Diese Entwicklung zeichnet sich unter anderem durch die Integration der Wellendichtung in einen Klemmring aus. Das erhöht die Haltbarkeit des Systems. Die Pumpe ist so äußerst robust, selbst unter härtesten Bedingungen. Unter Berücksichtigung dieser Bedingungen ist die Pumpe für Spitzendrücke von bis zu 420 bar ausgelegt.

Die neue Baureihe 34 der A4VTG/115 ist die perfekte Ergänzung zur neuen Baureihe 70 des Schrägachsen-Hydraulikmotors A2FM von Rexroth, der sich durch höhere Leistungsdichte und kompaktere Bauweise auszeichnet. Diese Kombination eröffnet Erstausrüstern völlig neue Möglichkeiten bei der Entwicklung effizienter und kostengünstiger Trommelantriebe für Betonmischer.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

Bildunterschrift Bild 2: Dank des großen Schluckvolumens von 115 cm3 pro Umdrehung eignet sich die neue Baureihe 34 der Axialkolben-Verstellpumpe A4VTG von Rexroth vor allem für große Mischer mit einer Ladekapazität von 15 bis 24 m3.

 

Pressesuche


Kontakt

Birgit Meyer
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1292
Fax: +49 711 811 517-2973
birgit.meyer@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

31.05.2016
Presseinformation

Klein und robust: Kompakte Drucksensoren bis 600 bar

Bei Gabelstaplern, Telehandlern und anderen Fahrzeugen der Logistik geht der Trend eindeutig in Richtung zu mehr Leistung auf geringerem Bauraum. Diese Entwicklung unterstützt Rexroth mit den neuen Drucksensoren PR4 Baureihe 10. Sie decken in der Arbeits- und Fahrantriebshydraulik Messbereiche bis zu 600 bar bei einer Baulänge von knapp 55 mm ab. Die Sensoren können einfach mit einem Steckschlüssel mit einem Anzugsdrehmoment von bis zu 45 Nm montiert werden.


11.04.2016
Presseinformation

Neuer Steuerblock für Radlader und Planierraupen: Mit Hochdruck energieeffizient

Eine deutlich verbesserte Energieeffizienz durch geringere Druckverluste und alle Vorteile der Lastdruck-Unabhängigen Durchflussverteilung (LUDV) bietet der neue modulare Steuerblock RS15WL von Rexroth. Mit einem deutlich erhöhten Druckniveau und hoher Funktionsbreite ist er speziell auf die Anforderungen der Arbeitshydraulik von Planierraupen und Radladern bis 16 Tonnen konzipiert.