Inhalt
PI 094-14 Lohr am Main, 18.12.2014

Schnell und fachgerecht: Erstes Bosch Rexroth Repair Center für Mobilhydraulik in München

Als erstes Bosch Rexroth Repair Center für mobile Arbeitsmaschinen zertifiziert Bosch Rexroth die ABS Hydraulik-Service GmbH in München – und startet damit den Aufbau eines Repair Center Netzes.

Die ABS Hydraulik-Service GmbH, München, wird als erstes markenunabhängiges Service-Unternehmen für mobile Arbeitsmaschinen als Bosch Rexroth Repair Center zertifiziert. Die Kooperation mit der Bosch Rexroth AG umfasst auch die Weiterqualifizierung der Mitarbeiter und eine umfangreiche Werkstattausrüstung mit Prüfständen. Damit erweitert ABS ihre Dienstleistungspalette rund um die Wartung und Reparatur von mobilen Arbeitsmaschinen für den Bau und die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft.

„Als zertifiziertes Repair Center Mobile Applications bieten wir unseren Kunden noch hochwertigere Dienstleistungen und beziehen Ersatzteile direkt aus den Bosch Rexroth-Werken“, betont ABS Geschäftsführer Arthur Altmann. Das mittelständische Unternehmen repariert seit mehr als 30 Jahren die Fahr- und Arbeitshydraulik von Baumaschinen, Land- und Forstmaschinen sowie Kommunalfahrzeugen zahlreicher Marken. „Wir haben in ABS einen hervorragend qualifizierten Partner für das erste Repair Center in Deutschland gefunden“, bekräftigte Bernd Schunk, Leiter Vertrieb der Business Unit Mobile Applications der Bosch Rexroth AG, bei der Vertragsunterzeichnung. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Ausrüster von mobilen Maschinen. Zahlreiche Hersteller, sowohl weltweit bekannte Großunternehmen als auch mittelständische Spezialisten, setzen Hydraulik und Elektronik von Rexroth ein.

„Als Repair Center führen wir Reparaturen entsprechend der hohen Bosch Rexroth-Werkstandards aus und kontrollieren sie auf unseren neuen Motor- und Pumpen-Prüfständen“, bekräftigt Arthur Altmann. „Eine weitere Option ist der Einbau von generalüberholten Austauscheinheiten, um die Ausfallzeiten der Maschinen so kurz wie möglich zu halten.“ ABS zieht zum Frühjahr 2015 in ein neues Betriebsgebäude im Munich Airport Business Park und verkauft zukünftig auch Rexroth-Ersatzerzeugnisse.

„Bosch Rexroth wird in den nächsten Jahren in Deutschland und Europa gemeinsam mit markenunabhängigen Werkstätten ein Netz von Repair Centern etablieren“, kündigt Bernd Schunk an. „Sie werden alle über eine einheitlich hohe Qualifizierung und Ausrüstung für die schnelle, fachgerechte Reparatur verfügen.“

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Birgit Meyer
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1292
Fax: +49 711 811 517-2973
birgit.meyer@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

19.01.2015
Produktinformation

EDIS senkt Dieselverbrauch von Radladern um bis zu zehn Prozent

Mit der wirtschaftlichen Systemlösung EDIS von Rexroth verringern Betreiber von Radladern ihren Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent gegenüber Konzepten mit reiner Open-Center-Architektur. Die Einsparungen bei den Betriebskosten übertreffen die Zusatzkosten für die Komponenten bereits nach wenigen Monaten, wie Praxiserfahrungen mit den ersten Pilotmaschinen aus chinesischer Fertigung zeigen.


31.05.2016
Presseinformation

Klein und robust: Kompakte Drucksensoren bis 600 bar

Bei Gabelstaplern, Telehandlern und anderen Fahrzeugen der Logistik geht der Trend eindeutig in Richtung zu mehr Leistung auf geringerem Bauraum. Diese Entwicklung unterstützt Rexroth mit den neuen Drucksensoren PR4 Baureihe 10. Sie decken in der Arbeits- und Fahrantriebshydraulik Messbereiche bis zu 600 bar bei einer Baulänge von knapp 55 mm ab. Die Sensoren können einfach mit einem Steckschlüssel mit einem Anzugsdrehmoment von bis zu 45 Nm montiert werden.