Inhalt
11.04.2015

Bosch zeigt neues Konzept zu Industrie 4.0

Neue Freiheiten beim Aufruf von IT-Diensten

Wie Industrie 4.0 in der Praxis umgesetzt werden kann, zeigt ein gemeinsames Konzept von Bosch Rexroth und Bosch Software Innovations. Die vertikale Vernetzung, also die Vernetzung von der Maschinen- und Geräteebene bis hin zur Geschäftsprozess- und planungsebene, ist ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zur digitalen Fabrik und Industrie 4.0. Durch das Zusammenspiel der Steuerungsplattform IndraMotion MLC und der Business Rules Management-Komponente der Bosch IoT Suite, ergeben sich neue Möglichkeiten und Freiheiten für Anwender, die Maschinenereignisse und IT-Prozesse mittels Regeln und Diensten zu verknüpfen.

Das Ziel dieses Konzepts ist es, Anwendern in der Produktion die Möglichkeit zu eröffnen, auch ohne Programmierkenntnisse automatisiert Geschäftsprozesse aufzurufen. Das bedeutet: der Maschinenanwender modelliert mit Hilfe von intuitiv zu bedienenden grafischen Werkzeugen die benötigten Regeln und portiert diese anschließend auf die Steuerung. Dank der Funktionalität von Open Core Engineering laufen diese Regeln dann neben dem klassischen SPS-Programm direkt auf der Steuerung ab. Während der Produktion werden die Daten der Maschine, z. B. Maschinen-, Qualitäts- oder Betriebsdaten, analysiert und daraus entscheidungsrelevante Informationen für Geschäftsprozesse wie die automatische Materialversorgung oder Maschinenoptimierung generiert. Abhängig vom jeweiligen Maschinenzustand oder Anlagenereignis, werden dann automatisiert definierte Aktionen angestoßen, wie z. B. E-Mail-Versand oder IT-Dienstaufrufe.

Auch während der Laufzeit bleibt der Anwender flexibel: So hat dieser zu jeder Zeit die Möglichkeit, bestehende Regeln zu ändern, neue Regeln zu modellieren und diese auch während des Betriebs auf die Steuerung zu übertragen. So können dynamisch, und vor allem ohne Änderung des Maschinenprogramms, individuelle Anpassungen vorgenommen werden. Dieses Konzept zeigt die einfache Integration von Anlagen in das Umfeld von Industrie 4.0.

Diese Lösung ermöglicht einen nutzerfreundlichen Einstieg in die Welt der vernetzten Fertigung durch offene Schnittstellen und leichte Bedienung. Erstmals vorgestellt wird dieses Kooperationsprojekt während der Hannover Messe 2015 auf dem Gemeinschaftsstand von Bosch Software Innovations und Bosch Rexroth in Halle 7/E04 sowie auf dem Stand der SmartFactory KL in Halle 8/D20.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen mit rund 290 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 48,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern. Inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet Technik fürs Leben.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Johanna Rauch
Maria-Theresien-Strasse 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1358
Fax: +49 9352 18-1812
johanna.rauch@boschrexroth.de