Inhalt
PI 032-15 Lohr am Main, 05.08.2015

Konfigurierbare Linearsysteme und Kugelgewindetriebe in wenigen Tagen

Nach spätestens zehn Werktagen ab Werk ausgeliefert: Individuell konfigurierte Linearsysteme des GoTo-Vorzugsprogramms von Rexroth.

Jetzt auch individuell konfigurierbare Linearsysteme im Liefer-Vorzugsprogramm GoTo Europa

Rexroth weitet das GoTo-Vorzugsprogramm Europa mit kurzfristigen Lieferzeiten jetzt auch auf konfigurierbare Linearsysteme und Kugelgewindetriebe aus. Damit garantiert der Hersteller eine Auslieferung individuell zusammengestellter Baugruppen ab Werk nach spätestens zehn Werktagen. Das Liefer-Vorzugsprogramm umfasst die am häufigsten von Kunden bestellten Konfigurationen.

Zeit ist Geld, das gilt in der Industrie mehr denn je. Durch die großen Nachfrageschwankungen fällen Industrieunternehmen ihre Investitionsentscheidungen immer kurzfristiger. Damit steigt der Zeitdruck auf die Hersteller von Maschinen und Automationseinrichtungen. Mit dem GoTo-Vorzugsprogramm erfüllt Rexroth diese Erwartungen an die Reaktionsgeschwindigkeit. Die am häufigsten bestellten Komponenten der Lineartechnik hat Rexroth bereits vor zwei Jahren in dem GoTo-Vorzugsprogramm zusammengefasst und liefert die Bestellungen innerhalb von drei bis fünf Tagen aus.

Hinzu kommen aktuell auch konfigurierbare Linearsysteme, die in zehn Tagen ab Werk ausgeliefert werden. Gleiches gilt für Kugelgewindetriebe, die Konstrukteure und Einkäufer in Länge, Steigung, Endenbearbeitung und Mutternart individuell zusammenstellen können.

Das Vorzugsprogramm fasst Rexroth im GoTo-Übersichts-Katalog zusammen. Über Online-Tools auf der Website von Rexroth können Konstrukteure und Einkäufer die gewünschten Linearsysteme auch nach ihren Anforderungen konfigurieren: angefangen über die Antriebsvarianten Kugelgewinde- oder Zahnriemenantrieb, über Baulänge und Verfahrweg bis hin zu Motor- und Motoranbauweise sowie Tischteilarten und Sensoren. Bei jedem Schritt zeigt der Konfigurator an, ob die gewünschten Produktkonfigurationen Teil des GoTo-Vorzugsprogramms sind. Der Nutzer kann alle Produktdaten und Leistungsmerkmale einsehen und erhält die CAD-Daten in allen gängigen Formaten per Download-Link.

Rexroth bietet mit seinen Linearsystemen ein komplettes Produktportfolio an einbaufertigen Achsen bis hin zu Mehrachslösungen für nahezu alle Montage- und Handhabungsaufgaben in den unterschiedlichsten Branchen. Das GoTo-Vorzugsprogramm von Rexroth umfasst neben der Lineartechnik auch Hydraulik, elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik sowie Montagetechnik mit kurzfristigen Lieferzeiten.

Link zum PDF-Katalog GoTo-Vorzugsprogramm Lineartechnik:

www.boschrexroth.de/goto-lt

Link zum Online-Konfigurator Linearsysteme:

www.boschrexroth.de/config-ls

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Maria-Theresien-Straße 23
97816  Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1260
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

11.06.2018
Presseinformation

Software: Völlig losgelöst…

…von der Hardware läuft die Software der Zukunft. In der Fabrik der Zukunft werden Maschinenmodule und Bearbeitungsstationen immer wieder neu angeordnet, stellen sich flexibel auf neue Aufgaben ein und rufen die dazu passenden Software-Funktionen ab. Diese Entwicklung hat bereits begonnen: schon heute können Maschinenhersteller identische Funktionen ohne Mehraufwand auf verschiedenen Geräteplattformen installieren. Hier ein Überblick über heutige und zukünftige Konzepte:


28.05.2018
Presseinformation

Rexroth nimmt Anwender mit auf digitale Reise der Lineartechnik

An Stelle der früher strikt voneinander getrennten Arbeitsschritte bei der Auslegung, Konfiguration, Inbetriebnahme, dem eigentlichen Einsatz und der Diagnose von Linearsystemen zeigt Bosch Rexroth anhand eines Messe-Exponats als Studie die Vorteile einer durchgängig digitalen Reise durch den gesamten Lebenszyklus. Hierbei begleiten Softwaretools und alle individuellen Informationen die Komponenten und Systeme der Lineartechnik. Auf der Messe Automatica 2018 präsentiert Bosch Rexroth am Beispiel eines Mehrachssystems mit eigener Intelligenz die gesamte Breite an serienreifen und seriennahen digitalen Lösungen, mit denen Konstrukteure und Anwender flexibler und schneller als je zuvor auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren können.