Inhalt
PI 045-15 Lohr am Main, 06.11.2015

Universell nutzbare Bedien- und Anzeigeeinheit

Universell einsetzbares Display DI4: Visualisierungen für die Bedienung mobiler Arbeitsmaschinen völlig frei gestalten sowie BODAS-Steuergeräte diagnostizieren und parametrieren.

Neues Rexroth Display BODAS DI4 für moderne Bedienkonzepte mit Servicefunktionen in mobilen Arbeitsmaschinen

  • Flexible Einsatz- und Integrationsmöglichkeiten
  • Frei programmierbar mit CODESYS 3.5
  • Parametrierung von anderen Controllern ohne zusätzliche Service-Werkzeuge

Mit dem neuen Display BODAS DI4 ergänzt Rexroth den BODAS Baukasten für Mobilelektronik um eine universell einsetzbare Bedieneinheit für mobile Arbeitsmaschinen. Die Programmierung erfolgt mit der Entwicklungsumgebung CODESYS 3.5 und eröffnet umfangreiche Möglichkeiten der individuellen Visualisierung und Funktionszuweisungen. Darüber hinaus vereinfacht das DI4 die Diagnose und die Neuparametrierung von BODAS-Controllern, die über CAN-Bus angebunden sind. Dazu lesen Servicetechniker die neuen Datensätze über die integrierte USB-Schnittstelle ein und „flashen“ sie auf die entsprechenden Controller in der mobilen Arbeitsmaschine.

Der Bedienkomfort und ergonomisch optimierte Bediengeräte fließen bei den Endanwendern immer stärker in die Kaufentscheidung mobiler Arbeitsmaschinen ein. Die Maschinenhersteller suchen darum Bediengeräte, deren Funktion und Visualisierung sie frei gestalten können und die sich flexibel in das Cockpit einfügen. Das Display BODAS DI4 erfüllt diese Anforderungen in Soft- und Hardware. Hersteller programmieren die neue Display-Generation mit der weltweit verbreiteten Entwicklungsumgebung CODESYS 3.5. Sie können damit Maschinenfunktionen beliebig statisch und dynamisch visualisieren. Neben zwei Hardkeys für feste Funktionen stehen 12 frei programmierbare Funktionstasten zur Verfügung. Zusätzlich können die Fahrer ohne Sichtkontakt zum Bediengerät Funktionen intuitiv mit einem Dreh-/Drückschalter anwählen. Die beleuchteten Bedienelemente sowie die vier farbigen LED-Anzeigeelemente erhöhen noch den Bedienkomfort.

Einfacher Service durch USB-Schnittstelle und „flashen“

Das DI4 erweitert den BODAS Mobilelektronik-Baukasten und vereinfacht zusätzlich den Service mobiler Arbeitsmaschinen. Ohne externes Diagnosegerät greifen berechtigte Wartungstechniker oder Bediener auch außerhalb von Werkstätten über das Display als Master auf andere, in der Maschine integrierte BODAS-Steuergeräte von Rexroth zu. Das Display liest aktive und gespeicherte Fehler aus und beschleunigt damit die Diagnose. Über die integrierte USB-Schnittstelle lädt der Servicetechniker, beispielsweise mit einem USB-Stick neue Parameter für die BODAS-Controller ein oder überträgt durch „flashen“ neue Ablaufprogramme.

Verschiedene Einbaulagen möglich

Konstrukteure nutzen das DI4 als Stand-alone-Einheit oder platzieren das sehr flach konstruierte Display fast bündig in ihr Cockpit – wahlweise hoch oder quer. Das DI4 ist in 90 Grad-Schritten drehbar und eignet sich durch den symmetrischen Aufbau gleichermaßen für Rechts- und Linkshänder. In der Variante Standard verfügt es über zwei Video-, zwei CAN 2.0B- und eine USB-Schnittstelle sowie über eine Vielzahl von analogen und digitalen Ein-/Ausgängen. Die Ausführung Pro umfasst zusätzlich ein Touch-Display, das die Funktion Wischen ermöglicht, eine Ethernet- und zukünftig auch eine Bluetooth-Schnittstelle.

Über den vorinstallierten PDF-Viewer sowie Audio- und Videoplayer können Maschinenhersteller darüber hinaus multimedial aufbereitete Inhalte zur Verfügung stellen. Das verkürzt die Einarbeitungszeiten und unterstützt Bediener bei der sachgerechten Anwendung selten genutzter Funktionen.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

12.07.2016
Photo News

Leise Pumpe für friedliche Eisbären

Tierpfleger in großen Zoos können nicht auf maschinelle Unterstützung verzichten, um ihr Tagespensum zu schaffen. Die Lösung, die auch Tiere ruhig bleiben lässt: Elektrisch angetriebene Hoflader mit Außenzahnradpumpe SILENCE PLUS von Bosch Rexroth


25.02.2016
Presseinformation

USA: High-Potential-Zone für Industrie 4.0-Anwendungen

Die amerikanische Wirtschaft ist extrem wandlungsfähig und prägt seit fast einhundert Jahren die Weltwirtschaft. Wir stellen das Partnerland der Hannover Messe aus der Sicht eines Automatisierers vor.