Inhalt
PI 009-16 Lohr am Main, 20.01.2016

Alle Neune: Antriebsbaureihe GFT 8000 von Rexroth komplett schnell verfügbar

Fein abgestuft und einbaufertig: Mit neuen Nenngrößen deckt die neue Baureihe HYDROTRAC GFT 8000 ein breites Anwendungsspektrum für hydrostatische Fahrantriebe ab.

Integrierte dynamische Lamellenbremse spart Bauraum und Gewicht

Bei Bosch Rexroth ist die Serienfertigung aller neun Baugrößen der neuen Antriebseinheiten HYDROTRAC GFT 8000 angelaufen. Die modular aufgebaute Baureihe kombiniert zwei- und dreistufige Planetengetriebe mit Axialkolbenmotoren zu einem individuell anpassbaren Antriebspaket für vielfahrende mobile Arbeitsmaschinen. Die ab Lager lieferbaren GFT 8000 fügen sich platzsparend in rad-, ketten- und walzengetriebene Baumaschinen ein.

In neun Nenngrößen decken die neuen Antriebseinheiten mit eng abgestuften Übersetzungsverhältnissen Abtriebsmomente von 10 bis 130 kNm im offenen und geschlossenen Kreislauf ab. Durch zahlreiche Optionen können Maschinenhersteller individuell angepasste Antriebslösungen mit hoch verfügbaren Standardbaugruppen realisieren. So erfüllt die optionale innenliegende Lamellenbremse für die Nenngrößen 8120, 8130 und 8150 die strengen Sicherheitsanforderungen in Deutschland und den USA für die Straßenzulassung für Geschwindigkeiten bis 50 km/h. Die wartungsarme, dynamische Lammellenbremse verringert den notwendigen Bauraum und spart bis zu 75 Prozent Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen mechanischen Bremsen.

Durch die Kombination von zwei- und dreistufigen Planetengetrieben mit der jüngsten Baureihe von Rexroth-Konstant- und Verstellmotoren erreichen die Antriebseinheiten eine Steigerung des Drehmoments um rund zehn Prozent im Vergleich zur vorigen Baureihe. Damit verbessern Maschinenhersteller bei unverändertem Bauraum die Fahrleistungen oder können bei gleicher Leistung eine kleinere Nenngröße einsetzen. Durch das Plattformkonzept fügen sich die Getriebe in verschiedenste Fahrzeugkonzepte ein. Als einbaufertige Antriebseinheiten verringern sie den Aufwand in der Logistik und Montage von Schwerlastfahrzeugen ebenso wie von Straßenfertigern, Walzen und anderen mobilen Baumaschinen.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

31.05.2016
Presseinformation

Klein und robust: Kompakte Drucksensoren bis 600 bar

Bei Gabelstaplern, Telehandlern und anderen Fahrzeugen der Logistik geht der Trend eindeutig in Richtung zu mehr Leistung auf geringerem Bauraum. Diese Entwicklung unterstützt Rexroth mit den neuen Drucksensoren PR4 Baureihe 10. Sie decken in der Arbeits- und Fahrantriebshydraulik Messbereiche bis zu 600 bar bei einer Baulänge von knapp 55 mm ab. Die Sensoren können einfach mit einem Steckschlüssel mit einem Anzugsdrehmoment von bis zu 45 Nm montiert werden.


11.04.2016
Presseinformation

Neuer Steuerblock für Radlader und Planierraupen: Mit Hochdruck energieeffizient

Eine deutlich verbesserte Energieeffizienz durch geringere Druckverluste und alle Vorteile der Lastdruck-Unabhängigen Durchflussverteilung (LUDV) bietet der neue modulare Steuerblock RS15WL von Rexroth. Mit einem deutlich erhöhten Druckniveau und hoher Funktionsbreite ist er speziell auf die Anforderungen der Arbeitshydraulik von Planierraupen und Radladern bis 16 Tonnen konzipiert.