Inhalt
Lohr a. Main, 22.07.2016

Lohr: Die „Ein-Tages-Unternehmer“

Ausbildung, Lohr

Je überzeugender die Präsentation auf der fiktiven Automobilmesse war, desto mehr Aufträge bekamen die Jungunternehmer.

Das Planspiel “Topmobil” bei Bosch Rexroth gibt Schülern erste Einblicke in unternehmerische Zusammenhänge

Für Schüler, die kurz vor dem Abschluss stehen und sich somit auch entscheiden müssen, wo ihre berufliche Reise hingehen soll, sind praxisnahe Einblicke in den Arbeitsalltag oft eine große Hilfe. Bosch Rexroth gibt dazu schon seit mehreren Jahren Gelegenheit: Im Planspiel Topmobil schlüpfen Jugendliche für einen Tag lang in die Rolle eines Unternehmers. Das Ziel: Einzelne Teams müssen einen fiktiven Automobilkonzern am Markt etablieren und zum Erfolg führen.

Lohr a. Main. Topmobil ist Teil einer seit Jahren bestehenden Bildungspartnerschaft, die den Austausch zwischen Unternehmen und Schulen fördert. In diesem Jahr wurde das Angebot auf mehrere Schulen aus der Region erweitert. Neben der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr nahmen Schüler aus dem Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium Lohr, dem Friedrich-List-Gymnasium Gemünden sowie der Johann-Rudolph-Glauber-Realschule Karlstadt an dem Planspiel teil. Ziel des Spiels ist es, wirtschaftliche Zusammenhänge und wesentliche kaufmännische Abläufe innerhalb eines Industrieunternehmens zu begreifen. Es gilt, mit dem zugewiesenen Startkapital ein Automobilunternehmen zu gründen und ein Fahrzeugmodell samt Produktions- und Finanzierungsplan am Markt zu platzieren. Dabei verknüpfen die Schüler ihre theoretischen Kenntnisse aus dem Unterricht mit den praktischen Vorgaben des Planspiels. „So trainieren die Teilnehmer das Denken in Zusammenhängen: Welche Entscheidung hat welche Konsequenzen? Denn schließlich sind die Ressourcen begrenzt“, erläutert Andreas Fröhlich, kaufmännischer Ausbildungsleiter bei Bosch Rexroth und Organisator hinter dem Planspiel. “Außerdem ist die Arbeit in der Gruppe maßgeblich für den Erfolg. Sie müssen gemeinsam ‚unternehmerische‘ Entscheidungen treffen und darüber reflektieren. Auf Teamfähigkeit legen wir in Ausbildung bei Bosch Rexroth sehr großen Wert.“

Durch die Einbeziehung weiterer Schulen konnten sich in diesem Jahr mehr als 120 Schüler als Unternehmer versuchen. An sechs Tagen im Juli traten jeweils rund 20 Schülerinnen und Schüler in kleinen Teams gegeneinander an. Schon die Umgebung im Ausbildungszentrum der Unternehmenszentrale in Lohr gewährte Einblicke in ein modernes Industrieunternehmen. Darüber hinaus waren die jungen Firmenlenker in fiktiven Beratungs- und Verkaufsgesprächen gefordert, um den Absatz „ihres“ Automodells zu steigern. Zum Abschluss offenbarte eine Gewinn- und Verlustrechnung, welches Team die richtigen Entscheidungen getroffen und am besten gewirtschaftet hatte.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schürr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de