Germany

Standort auswählen

Germany
Transparente Forstmaschine: Ponsse verbessert After-Sales-Service mit IoT
Transparente Forstmaschine: Ponsse verbessert After-Sales-Service mit IoT
Insight

Transparente Forstmaschine: Ponsse verbessert After-Sales-Service mit IoT

Erntemaschinen sind beeindruckende Maschinen. Sie arbeiten extrem wirtschaftlich – sofern sie in Betrieb sind. Gemeinsam mit Bosch Rexroth und Bosch.IO hebt der Forstmaschinenhersteller Ponsse seinen After-Sales-Service auf das nächste Level.

Wie für jeden Hersteller von Off-Highway-Fahrzeugen ist der After-Sales-Service auch für Ponsse eine ebenso entscheidende wie anspruchsvolle Aufgabe. Zumal die effizienten Fällmaschinen, so genannte Harvester, des finnischen Forstmaschinenbauers in der Regel an entlegenen Orten und unter erheblichen Belastungen eingesetzt werden. Um ungeplante Stillstandszeiten zu vermeiden und Ausfallzeiten zu minimieren, muss der Ponsse Service prompt reagieren und frühzeitig handeln. Dies gilt umso mehr im Fall von Full-Service-Verträgen mit umfangreichen Wartungsarbeiten. Mithilfe des Internet of Things sowie der dazugehörigen-Lösungen von Bosch Rexroth und Bosch.IO ist Ponsse dem Wunsch der Kunden nach jederzeit einsatzbereiten mobilen Maschinen ein großes Stück nähergekommen.

Tieferer Einblick für mehr Produktivität

Die Hardware- und Softwarekomponenten der IoT-Partner Bosch Rexroth und Bosch.IO fügen sich nahtlos in die vorhandene Infrastruktur von Ponsse ein. Sie machen den Zustand der Maschine sichtbar und bieten Remote-Servicetechnikern noch tieferen Einblick. So kann Ponsse seinen Kunden Support auf einem ganz neuen Level bieten.

Erntemaschinen werden naturgemäß häufig in abgelegenen Gebieten eingesetzt. Deshalb ist es entscheidend, ungeplante Stillstandszeiten zu vermeiden und Ausfallzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. (Bild: Ponsse)

(Bild: Ponsse)

Konzentrierte IoT-Kompetenz langjähriger Partner

Ponsse verfügt bereits seit einiger Zeit über eine eigene IoT-Infrastruktur zur Erfassung und Übermittlung von Maschinendaten. Zudem gibt das Unternehmen seinen Kunden mit dem Ponsse Manager ein Tool für die Verwaltung ihrer Operationen, Fahrzeugflotten und Dokumentationsprozesse an die Hand. Im Zuge der digitalen Transformation wurde die langjährige Zusammenarbeit im Bereich der Hydraulikkomponenten mit Bosch Rexroth weiter ausgebaut.

Heute schaffen Körperschallanalysen bei Hydraulikpumpen und anderen rotierenden Bauteilen die Voraussetzung für vorausschauende Wartung. In den Prognosen werden zudem die Nutzungsdaten von Rexroth-Komponenten berücksichtigt. Die gesammelten Fahrzeugdaten werden mithilfe spezieller, ebenfalls von Bosch Rexroth entwickelter Algorithmen, ausgewertet.

Modulare Bausteine

In diesem IoT-Projekt kommen einzelne Module aus dem BODAS Connect IoT-Modulsortiment zum Einsatz. Mit BODAS Connect bietet Bosch Rexroth Off-Highway-Herstellern große Freiheiten bei der Gestaltung ihrer Infrastruktur und beschleunigt die Lösungsentwicklung durch bewährte und einfach zu konfigurierende Module. Das IoT-Portfolio von Bosch Rexroth umfasst Connectivity Units, Kits für das Geräte- und Datenmanagement sowie eine ganze Palette von Apps und Services. Ponsse nutzt eine intelligente Sensorlösung sowie den cloudbasierten Datenmanagement-Service Bosch IoT Insights von Bosch.IO für die Speicherung, Verwaltung und Visualisierung der erfassten Daten in Dashboards.

 (Bild: Ponsse)

(Bild: Ponsse)

Proaktiver Kundenservice

Die 2019 eingeführte IoT-Lösung zeigt bei Ponsse positive Wirkung: Der After-Sales-Service ist proaktiver geworden und das Unternehmen kann seine Kunden nun bereits vor dem Ausfall einer Maschine auf potenzielle Probleme hinweisen und Maßnahmen ergreifen. Alles in allem kann sich Ponsse jetzt rascher und effizienter um die Probleme seiner Kunden kümmern und ihnen bei jedem Kontakt mit der Serviceabteilung ein noch besseres Erlebnis bieten.