Logik- und Wegeventile:
immer optimal geschützt und geschmiert für geringeren Verbrauch

Inhalt

Rexroth-Ventile kommen nicht nur bei der Steuerung der Kraftstoffeinspritzung und Auslassventilbetätigung zum Einsatz, sondern auch bei der präzisen Dosierung des Schmieröls.

In Einspritzanlagen dosieren Wegesitzventile das Schmieröl unter Druck punktgenau. Dies reduziert den Verbrauch beträchtlich:

Betreiber eines Schiffs der 4.000-TEU-Klasse können den Schmierölverbrauch so um rund 30 % senken, von 900 Litern täglich auf weniger als 650 Liter! 250 Liter Schmieröl pro Tag weniger bedeuten auch weniger Emissionen und Senkung der TCO.

 
 

Bei 2-Takt-Großmotoren wird (mit Additiven angereichertes) Motorenöl, abhängig von der Last des Motors, durch die Laufbuchse in den Kolbenraum eingespritzt. Auf diesem Schmierfilm laufen die Kolbenringe. Hierzu haben die Hersteller verschiedene Schmiersysteme entwickelt.

Sie spritzen das Öl unter Druck ein und sorgen für eine gleichmäßige Verteilung entlang der Zylinderlaufbuchse. Das Zeitfenster für die Einspritzung beträgt dabei 4 bis 20 ms.

Logikventile dienen der Zusammenschaltung mehrerer separater Pumpenkreise zu einem gemeinsamen Hydraulikkreis inklusive der Druckabsicherung des Hydrauliksystems.