Inhalt
Überregional, 28.04.2016

Mädchen und Technik? – Na klar!

Ausbildung

Technische/r Produktdesigner/in war eines der Berufsbilder, die sich die Mädchen am Girls´Day bei Bosch Rexroth in Lohr genauer anschauen konnten.

Einblicke in technische Berufsfelder und Einstiegsperspektiven für rund 140 Mädchen beim Girls´Day bei Bosch Rexroth

Auch der diesjährige Girls‘ Day hatte wieder zum Ziel, Neugierde zu wecken und Mädchen für Technik zu begeistern. Und interessierte Mädchen gab´s genug: für den Girls´Day bei Bosch Rexroth meldeten sich wieder rund 140 Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren an. Fernab typischer Rollenklischees informierten sie sich beim Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnik über Technologische Trends und Anwendungsfelder. Zusätzlich nutzten die Mädchen die Gelegenheit, um sich über Einstiegsmöglichkeiten, Ausbildungsmodelle und Studiengänge bei Bosch Rexroth zu informieren.

Noch immer ist es nicht selbstverständlich, dass Mädchen und Frauen ihre berufliche Karriere in technischen Studiengängen oder Ausbildungsberufen starten. Dabei gibt es durchaus viele technikinteressierte Mädchen, aber auch immer noch oft Zweifel, ob ein „Männerberuf“ die richtige Wahl ist. „Umso wichtiger ist es herauszufinden, ob ein Beruf wirklich zu einem passt. Dafür bietet der Girls‘ Day eine gute Orientierung“, weiß Dr. Ingo Rendenbach, Personaldirektor bei Bosch Rexroth.

Gleich sechs Bosch Rexroth-Standorte beteiligten sich in diesem Jahr am Girls‘ Day und boten vielfältige Möglichkeiten, sich der Welt der technischen Berufe anzunähern. Wie wichtig dieses Angebot ist, zeigt ein Blick in die Statistik: Noch immer sind in Deutschland Frauen in Studiengängen wie beispielsweise den Ingenieurswissenschaften oder Informatik deutlich unterrepräsentiert. Zudem befindet sich auf der Liste der zehn beliebtesten Ausbildungsberufe von Mädchen kein einziger naturwissenschaftlich-technischer.

Bei Bosch Rexroth engagieren sich traditionell die Azubis stark bei der Gestaltung des Girls’ Day und berichten von ihrem Arbeitsalltag und den Ausbildungsinhalten. Ausbilder und Mitarbeiter der Personalabteilung ergänzen die Informationen um Einstiegsmöglichkeiten und Einzelheiten zu Ausbildungsinhalten. Die Aktivitäten an ausgewählten Standorten im Überblick:

Erbach

Seit 2001, dem Beginn des Zukunftstags für Mädchen, ist Erbach schon dabei. In diesem Jahr hatten zwölf Mädchen ab der 7. Klasse Gelegenheit, den Standort im Odenwald genau unter die Lupe zu nehmen – unter anderem bei einem Firmenrundgang. Dazu gab es eine Vorstellung der möglichen Ausbildungsberufe und einen Einblick in die Welt der Elektronik. In Zusammenarbeit mit Auszubildenden und Ausbildern lernten sie bei der Herstellung eines elektronischen Würfels grundlegende Löttechniken kennen – einer der vielfältigen Aufgaben einer Elektronikerin für Geräte und Systeme.

Lohr

Gleich 35 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Schulen in Lohr und Gemünden trafen sich am Hauptsitz in Lohr a. Main, um sich Ausbildungsberufe wie Industrieelektrikerin, Mechatronikerin, Technische Produktdesignerin sowie Gießerei- oder Zerspanungsmechanikerin einmal genauer anzuschauen. Den ganzen Tag wurden die elf bis 14jährigen dabei von Azubis betreut. Das war natürlich die Gelegenheit, um die Auszubildenden mit Fragen zu löchern und zu erfahren, wie man sich eine Ausbildung bei Bosch Rexroth vorstellen kann. An fünf verschiedenen Stationen lernten die Mädchen technische Arbeitsgänge, wie Feilen, Bohren oder Löten kennen. Und wieder bestätigte sich, was die Ausbilder von Bosch Rexroth schon lange wissen: Mädchen und technische Berufe passen durchaus zusammen und wenn die Technikbegeisterung erst einmal geweckt ist, erzielen sie gleich gute Ergebnisse wie ihre männlichen Azubi-Kollegen.

Schweinfurt

Am Standort im fränkischen Schweinfurt nahmen 15 Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren die Angebote am Girls‘ Day wahr und erkundeten die gewerblich/technischen Ausbildungsberufe. Unter dem Motto „Technik ist interessant und spannend“ beschäftigten sie sich mit typischen Aufgaben einer Industriemechanikerin, Mechatronikerin sowie einer Elektronikerin. Dabei blieb es nicht bei grauer Theorie: In Kleingruppen arbeiteten die Schülerinnen an konkreten Anwendungen und konstruierten ein Werkstück, das sie als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten. Ergänzt wurde der Tag um wichtige Informationen über Einstiegsmöglichkeiten bei Bosch Rexroth und für eine aussagekräftige Bewerbung.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro. Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.
Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schuerr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1802
kerstin.schuerr@boschrexroth.de