Inhalt
Lohr, 21.06.2016

Lohr: Schulabschluss – was dann?

Einfach mal machen: Am Tag der Ausbildung können die Besucher zum Werkzeug greifen und ihr handwerkliches Können ausprobieren.

Am 25. Juni informiert Bosch Rexroth beim Tag der Ausbildung über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten

Die Entscheidung für einen Ausbildungsplatz ist eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben junger Erwachsener. Entsprechend groß ist das Informationsbedürfnis der angehenden Fachkräfte. Am Tag der Ausbildung am 25. Juni haben Interessierte die Möglichkeit, sich intensiv über die vielfältigen Ausbildungsberufe und Studiengänge bei Bosch Rexroth zu erkundigen. Auszubildende, Studenten und Ausbilder informieren an diesem Tag über Einstiegsmöglichkeiten und Voraussetzungen und geben Tipps zur Studien- und Berufswahl sowie zur Bewerbung. Die Türen im Ausbildungszentrum auf dem Werksgelände von Werk 1 in Lohr sind von 9:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Alle ausbildungs- und studieninteressierten Schüler sowie ihre Eltern und Freunde sind herzlich eingeladen.

Lohr a. Main. Die jährlich stattfinde Veranstaltung hat sich als Orientierungshilfe bei Jugendlichen der Region bewährt. Ziel ist es, eine klare Vorstellung von den Inhalten und Voraussetzungen für einzelne Ausbildungsberufe und Studiengänge zu vermitteln. Als einer der größten Arbeitgeber der Region hat Bosch Rexroth einiges zu bieten: Allein in Lohr gibt es beim weltweit aktiven Unternehmen neun technische sowie drei kaufmännische Ausbildungsberufe; hinzukommen neun unterschiedliche Studiengänge, die Mehrzahl davon in Kooperation mit der dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). In allen Berufsfeldern erhalten die Einsteiger eine fachlich fundierte Ausbildung, mit der sie auf Herausforderungen der Zukunft, wie ressourcenschonender Anlagenbetrieb oder vernetzte Anwendungen mit Industrie 4.0, bestens vorbereitet sind.

„Der Tag der Ausbildung bietet einen Blick hinter unseren Werkszaun“, verspricht Andrea Göbbels, Ausbildungsleiterin bei Bosch Rexroth in Lohr. „Wir wollen natürlich in erster Linie über unser Ausbildungs- und Studienangebot informieren, gleichzeitig aber auch Spaß und Begeisterung für technische und wirtschaftliche Zusammenhänge wecken. Deshalb können sich die Jugendlichen bei praktischen Übungen selbst ausprobieren, beispielsweise beim Gießen eines Zierstabs, der Fertigung eines Schlüsselanhängers oder bei Lötaktionen und dem Durchlauf eines Elektronikparcours.“

Für alle, die noch nicht sicher sind, welches Berufsbild das richtige sein könnte, führen die kaufmännischen Azubis einen Berufseignungscheck durch. Es handelt sich dabei um einen Test zur allgemeinen fachlichen und persönlichen Eignung für Berufe in der Metall- und Elektrobranche. Unabhängig von Schulnoten oder einem persönlichen Gespräch soll der Check zeigen, wo das Potenzial des zukünftigen Bewerbers liegt. Alle Aktionen werden von Azubis begleitet, die von ihren Erfahrungen in der Ausbildung berichten und Fragen beantworten.

In Gesprächen mit Ausbildern erfahren Interessenten, dass Bosch Rexroth seinen Nachwuchskräften unter anderem Stationen im In- und Ausland bietet, darüber hinaus die Teilnahme an vielfältigen Projekten, die Besichtigung anderer Standorte und Ausbildungsfahrten.

Selbstverständlich darf auch der Spaß am Tag der Ausbildung nicht zu kurz kommen. Auf dem Programm stehen deshalb ein E-Bike-Parcour des Radsportvereins Wombach, ein Basketball-Match mit einem Gabelstapler und Fahrten mit der Hubmastbühne der Werkfeuerwehr.

Am Tag der Ausbildung öffnet das Online-Bewerbungsportal:
www.boschrexroth.de/berufsausbildung
Hier können Interessierte bis zum 31. August ihre Bewerbung für einen Studien- oder Ausbildungsplatz abgeben.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schürr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de