Germany

Standort auswählen

Germany
 
Inhalt
PI 006-20 Lohr am Main, 27.03.2020

Bosch Rexroth und Geek+ schließen Robotics-Kooperation

Globaler Anbieter innovativer Roboter für die Logistik setzt Lokalisierungssoftware von Bosch Rexroth ein

(v.l.): Jörg Heckel (Projektdirektor Intralogistics Robotics bei Bosch Rexroth), Thomas Fechner (Senior Vice President Product Area New Business bei Bosch Rexroth) und Jackson Zhang (Vice President bei Geek+ Europe)

Geek+, ein weltweit führender Roboterentwickler, will bei seinen zukünftigen Logistiklösungen die Softwarekomponente Locator von Bosch Rexroth einsetzen. Der Locator übernimmt bei mobilen Robotern die zuverlässige Positionsbestimmung und Orientierung in beliebigen Umgebungen, ohne jegliche Infrastrukturmaßnahmen. Die Kooperation vereinbarten die Unternehmen innerhalb weniger Wochen. Geek+ wurde 2015 gegründet und hat seitdem weltweit bereits mehr als 10.000 Roboter in Logistikanwendungen verkauft.

Der Locator ist als Softwarekomponente unabhängig von der Hardware, die ein Hersteller einsetzt. Sie fügt sich als gekapselter Funktionsblock in zahlreiche Steuerungen ein und unterstützt verschiedenste Lasersensoren, darunter auch Sicherheitslaser. „Wir haben die technischen Parameter geprüft und waren von der Industriereife, der Offenheit für verschiedene Hardware-Konfigurationen und vor allem der einfachen Inbetriebnahme der Rexroth-Lösungen beeindruckt,“ betont Yong Zheng, Gründer und CEO von Geek+. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Peking will mit der Software als Bestandteil seiner mobilen Roboter weitere disruptive Lösungen im Bereich Intralogistik vermarkten. „Als schnell wachsendes Startup Unternehmen sind für uns Schnelligkeit und globale Präsenz mit unseren Partnern entscheidende Faktoren“, hebt Yong Zheng, hervor.

„Für innovative Software-Lösungen vereinen wir höchste Flexibilität auf Startup-Niveau mit intensiver Forschung und ausgeprägtem Anwendungswissen im Bereich des autonomen Fahrens innerhalb der Bosch-Gruppe“, bekräftigt Jörg Heckel, Projektdirektor Intralogistics Robotics bei Bosch Rexroth. „Wir sind offen für Kollaborationen mit Partnern aller Größenordnungen, und das weltweit“, sagt Jörg Heckel.

Im Projekt Intralogistics Robotics werden unterschiedlichste Software- und Hardware-Lösungen rund um den Einsatz von intelligenten Robotern entwickelt. Zur Inbetriebnahme des Locators reicht es, einen Knopf zu drücken und das Fahrzeug mit einer einmaligen Orientierungsfahrt anzulernen. Die Software erzeugt eine dynamische Karte, die entweder lokal auf dem Fahrzeug oder auf einem Server gespeichert wird. Im Flotteneinsatz greifen alle Fahrzeuge auf diese Karte zu. Bei Veränderungen der Umgebung passt sich die Karte automatisch an. Die Softwarekomponente Locator ist bereits bei verschiedenen Herstellern von Autonomous Guided Vehicles, AGV, und Autonomous Mobile Robots, AMR, im Einsatz.

Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten mehr als 32.300 Mitarbeiter 2018 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 403 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

23.03.2020
Presseinformation

Bosch Rexroth

Bosch Rexroth


12.02.2020
Presseinformation

Mehr Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit für mobile Roboter

Mit der Softwarekomponente Locator von Bosch Rexroth ermitteln mobile Roboter eigenständig ihre Position. Für die Inbetriebnahme der Komponente benötigen Anwender weder Expertenwissen, noch konkrete bauliche Vorrichtungen. Die Lösung für die Positionsbestimmung und Orientierung in beliebigen Umgebungen vereinfacht damit die Automatisierung von Aufgaben der Intralogistik in Industrie und Handel oder beispielsweise in Krankenhäusern. Der Locator ist mit zahlreichen Industriesteuerungen und Lasersensoren verschiedener Hersteller kompatibel und eignet sich für Fahrzeuge aller Größenordnungen und Antriebsarten.