Germany Deutsch

Standort auswählen

Germany Deutsch
 
Inhalt
PI 029/22 Lohr am Main, 02.06.2022

AGILOX und Bosch Rexroth schließen Partnerschaft für autonome mobile Roboter

Gemeinsame Vermarktung und Skalierung innovativer AMR erschließt dynamisch wachsende Märkte weltweit

Hannover – Bosch Rexroth und AGILOX haben eine Kooperation zur Erschließung des schnell wachsenden Marktes für autonome mobile Roboter (AMR) geschlossen. Das ermöglicht AGILOX einen schnellen Zugang zu zusätzlichen Märkten weltweit. Die vorhandenen Produktportfolios beider Unternehmen ergänzen sich sehr gut und werden kontinuierlich ausgebaut. Die Kooperation wurde auf der Hannover Messe 2022 offiziell unterzeichnet.

„Mit der Zusammenarbeit verbinden wir ein starkes Produkt und die Agilität eines Scale-ups mit der globalen Präsenz und Skalierfähigkeit eines Global Players. Die vorhandenen Produktportfolios ergänzen sich hervorragend”, betont Enno Scharphuis, Leiter der Business Unit Assembly Technology bei Bosch Rexroth. Die autonomen mobilen Roboter (AMR) ermöglichen Transporte von Kleinladungsträgern bis hin zu Paletten aller Art, aktuell bis zu einem Gewicht von 1,5 Tonnen.

Der Markt für AMR wächst weltweit sehr stark. Kunden erwarten eine breite Produktpalette, kombiniert mit internationaler Präsenz in Produktion, Vertrieb und Service. Anwender erschließen mit mobiler Robotik Effizienzpotenziale in der Intralogistik und steigern die Transparenz beim Materialfluss.

„Mit Bosch Rexroth haben wir einen starken, international etablierten Partner an unserer Seite. Gemeinsam erschließen wir weitere Märkte.“ hebt Franz Humer, Co-Founder von AGILOX, hervor.

Damit bietet Bosch Rexroth sowohl AMR auf Basis der von AGILOX entwickelten Schwarmintelligenz als auch – mit dem ActiveShuttle – eine VDA 5050 konforme Lösung für Flottenmanagementsysteme an. „Beide Lösungen optimieren den Materialfluss in der Intralogistik entscheidend und fügen sich nahtlos in digital vernetzte Strukturen ein“, so Enno Scharphuis.

Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten über 31.000 Mitarbeitende 2021 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76 100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

28.06.2022
Presseeinformation

Batterie-Stückzahlen schnell steigern

Weltweit wurden nach einer Studie von McKinsey 2021 6,5 Millionen Elektroautos verkauft – doppelt so viele wie im Vorjahr. Nur durch eine rasche Skalierung der Kapazitäten für die Fertigung von Batterien können die Hersteller die hohe Nachfrage erfüllen. Bosch Rexroth bietet hierfür schnell einsetzbare Automatisierungslösungen über die gesamte Wertschöpfungskette der Batteriefertigung – von der Rollenabwicklung der Folien über sämtliche Prozessschritte der Zellenfertigung, der Batteriemodul- und der Batteriepackmontage bis zum End of Line-Testing und dem Recycling. Durch ihren modularen Aufbau und eine moderne Softwarearchitektur mit webbasierten Inbetriebnahmetools reduzieren sie den Engineering-Aufwand sowie die Time-to-Market für den Aufbau neuer und die Umrüstung bestehender Anlagen.


31.05.2022
Presseinformation

ActiveShuttle mit Advanced Interaction: einfacher, sicherer und flexibler

Der autonome mobile Roboter ActiveShuttle mit Advanced Interaction bringt mehr Bewegung in die Intralogistik und steigert dabei die Sicherheit, Effizienz und Flexibilität. Die kamerabasierte 3D Hinderniserkennung erfasst auch in den Fahrweg hineinragende Objekte und verbessert den Objektschutz. Das neu integrierte Touchscreen-Display ermöglicht eine individuelle Konfiguration und ein schnelles Fehlermanagement direkt am mobilen Roboter. Die aktualisierte Steuerungssoftware AMS (ActiveShuttle Management System) kommuniziert nahtlos mit der Shopfloor-Infrastruktur und ermöglicht individuelle Transportaufträge mit konfigurierbaren Job-Templates.