Germany Deutsch

Standort auswählen

Germany Deutsch
 
Inhalt
PI 015/22 Lohr am Main, 21.06.2022

Freier Zugang zu Off-Highway Software

Bosch Rexroth öffnet Mobilelektronik-Software für Hersteller und Partner

  • Neue Form der digitalen Zusammenarbeit
  • Mit erprobten Software-Modulen und -Tools effizient, schnell und maßgeschneidert entwickeln
  • Kostenfreie Nutzung bis zur Serie minimiert Investitionsrisiken

Bosch Rexroth ermöglicht Herstellern von Off-Highway-Fahrzeugen freien Zugang zum kompletten Standard-Portfolio an BODAS Software für die Steuerung mobiler Arbeitsmaschinen. Über die digitale myBODAS Plattform können OEMs validierte Softwarepakete für vielfältige Anwendungen kostenfrei herunterladen, um sie zu testen und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Erprobte Bausteine minimieren den Zeitaufwand, Investitionsrisiken und Kosten. Erst bei Nutzung der Software in der Serienherstellung erfolgt die Abrechnung über ein Bezahlmodell mit Credits. Das macht die Abwicklung einfach, flexibel und transparent.

Ob Hydrauliksteuerung, Automatisierung, Konnektivität oder Elektrifizierung – die Software spielt eine zentrale Rolle im hochdynamischen Off-Highway-Markt. Um mit ihren mobilen Maschinen erfolgreich zu sein, müssen Erstausrüster (OEMs) die Entwicklungszeit kosteneffizient verkürzen und funktionale sowie finanzielle Risiken minimieren.

Nach Registrierung und Bestätigung der Nutzungsbedingungen stehen die einzelnen Module der bewährten BODAS Applikationssoftware (AS) wie zum Beispiel die eDA für den Fahrantrieb zur Verfügung. Die Module sind nach den aktuellen Normen entwickelt und erfüllen bereits die Anforderungen zur Funktionalen Sicherheit. Damit hilft Bosch Rexroth Herstellern jeder Größe, die wachsende Komplexität in der Fahrzeugentwicklung zu bewältigen, fehlendes Know-how oder Ressourcen zu kompensieren und ihr Angebot schneller zu aktualisieren oder zu erweitern.

Auf diese Weise kann sich die Softwareentwicklung der OEMs gemäß eigener Schwerpunkte auf ausgesuchte Kundenwerte konzentrieren und die Markteinführung neuer Funktionen und Maschinen beschleunigen. Darüber hinaus lässt sich das eigene Angebot mit für Rexroth-Hardware validierten Software-Modulen schneller skalieren.

Neue Form der digitalen Zusammenarbeit

Das offene Ökosystem für die BODAS Application Software wendet sich mit den drei Produktlinien ASrun, ASopen und ASlib an Anwendungsspezialisten, Softwareentwickler und Systemexperten. Gleichzeitig bildet der freie Zugang zur myBODAS Plattform die technische Grundlage für eine moderne digitale Zusammenarbeit mit agilen Entwicklungsprozessen ohne Investitionshürden zu Beginn der Entwicklung.

Abrechnung über Credits

Erst im Serienbetrieb wird die Nutzung der Software nach einem Bezahl-Modell auf Basis von Credits abgerechnet. Diese sind in vordefinierten Paketen für Rexroth Steuergeräte erhältlich, was die Abwicklung stark vereinfacht und flexibel macht. Der OEM zahlt somit nur, was er wirklich für den Serienbetrieb benötigt.

Bedeutung wächst mit fortschreitender Automatisierung

Das offene Ökosystem wird kontinuierlich um standardisierte und ausführlich dokumentierte Bausteine erweitert. myBODAS bietet damit einen stets aktuellen Werkzeugkasten für verschiedenste Steuerungsaufgaben mobiler Arbeitsmaschinen. Das ist auch im Hinblick auf den wachsenden Bedarf an Automatisierungslösungen und die schnelle Umsetzung von Assistenzfunktionen interessant, wie zum Beispiel Pay-Load-Estimation, Positionsbestimmung oder Surround Sensing.

Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten über 31.000 Mitarbeitende 2021 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit hrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76 100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

24.10.2022
Preesseinformation

Flexible Basis für künftige Baumaschinen

Praxistaugliche Lösungen von Bosch Rexroth für elektrische Fahrantriebe, elektronisch regelbare Arbeitshydraulik, zukunftssichere Telematik und schrittweise Automatisierung sind optimal aufeinander abgestimmt, selektiv nutzbar und einfach zu integrieren. Hersteller unterschiedlicher Größe und Entwicklungsstadien finden so rasch die passende Lösung für einen schnellen und kosteneffizienten Markterfolg mit wegweisenden Fahr- und Arbeitsfunktionen sowie digitalen Geschäftsmodellen.


21.06.2022
Presseinformation

Auf 40 km/h ohne zu Schalten

Mit dem A36VM stellt Bosch Rexroth einen auf den Fahrantrieb optimierten Axialkolben-Verstellmotor vor. Ein erweiterter Schwenkbereich und ein Maximaldruck von 530 bar machen mobile Arbeitsmaschinen effizienter und schneller. Ohne zusätzliches Schaltgetriebe werden Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h möglich. Der Schwenkbereich bei Nenngröße 125 cm3 beträgt 5-38°, während in der 255 cm3-Version 5°-36° möglich sind.