Inhalt
PI 073-13 18.07.2013

Horb: „Hier möchte ich auch mal arbeiten“

Horb: „Hier möchte ich auch mal arbeiten“

Zwölf Viertklässler der Grundschule Horb-Dettingen besuchten Bosch Rexroth in Horb und erlebten, wie in einem modernen Industrieunternehmen gearbeitet wird.

Grundschüler aus Horb-Dettingen entdeckten bei Bosch Rexroth in Horb die Arbeitswelt


Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Luisa Eidel waren zwölf Viertklässler der Grundschule Horb-Dettingen im Rahmen der Aktion „Grundschüler fragen, Bosch Rexroth antwortet“ am 17. Juli zu Besuch bei Bosch Rexroth in Horb. Dort erfuhren sie, wie ein modernes Industrieunternehmen von innen aussieht. Fazit eines Grundschülers: „Hier möchte ich auch mal arbeiten.“

Horb. Die Schülerinnen und Schüler nahmen das Motto der Veranstaltung wörtlich und löcherten Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb, und Manuel Schröder, angehender Zerspanungsmechaniker im 1. Ausbildungsjahr, gleich zu Beginn mit zahlreichen Fragen: Wie viele Mitarbeiter gibt es hier? Arbeiten in Ihrer Firma auch Roboter? Was kostet eine Pumpe? Wofür braucht man eine Pumpe? Ist die Arbeit gefährlich? Ab welchem Alter darf ich ein Praktikum machen? Macht Ihnen Ihre Arbeit Spaß? Zudem durfte eine der jungen Besucher einmal Arbeitshandschuhe, Schutzbrille und Sicherheitsschuhe anprobieren, um prompt festzustellen: „Die Sicherheitsschuhe sind viel zu groß für mich.“


Für den anschließenden Rundgang mit Jürgen Scherrmann, Leiter der gewerblichen Ausbildung und Benjamin Schneider, gewerblicher Ausbilder, durch das Werk und die Lehrwerkstatt bevorzugte sie dann wieder ihre eigenen Schuhe. Beeindruckt zeigten sich die Neun- bis Zehnjährigen vor allem von der Größe der Montagehalle und der Arbeit der Roboter. „So ein Roboter ist voll cool“, lautete die fachmännische Einschätzung. In der Lehrwerkstatt indes sahen sie zu, wie Maschinen Metallteile produzierten und die Auszubildenden diese Werkstücke weiterbearbeiteten. Ein Mittagessen in der werkseigenen Kantine rundete den erlebnisreichen Vormittag für die Grundschüler ab.


Die Aktion „Grundschüler fragen, Bosch Rexroth antwortet“ ist Teil der Bildungspartnerschaft, die Bosch Rexroth in Horb unter dem Dach der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“ mit Kindergärten und Schulen in der Region geschlossen hat. Ihr Ziel ist es, junge Menschen frühzeitig für Technik zu begeistern.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de e


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de