Inhalt
PI 016-13 11.03.2013

Lohr: Finanzierungs- und Absatzpläne auf dem Stundenplan

Lohr: Finanzierungs- und Absatzpläne auf dem Stundenplan

132 Neuntklässler der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule üben sich bei Bosch Rexroth als Unternehmer


Wie können wir unsere Produktion steigern? Welches Produkt wird zum Verkaufsschlager? Wodurch lassen sich Kunden überzeugen? Mit solchen Fragen haben sich letzte und vorletzte Woche 132 Schülerinnen und Schüler der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule bei Bosch Rexroth in Lohr befasst. Sechs Schulklassen besuchten jeweils einen Tag lang das Ausbildungszentrum des Antriebs- und Steuerungsspezialisten, um mithilfe des kaufmännischen Planspiels „Topmobil“ unternehmerisches Denken und Handeln zu üben.


Lohr. „Eine Schule kann Wissen nie so zielgerichtet vermitteln, wie es in einer Firma notwendig ist. Wir zeigen den Schüler Tabellen und Bilder und erklären ihnen, wie ein Unternehmen funktioniert. Aber bei einem Projekt wie dem Planspiel Topmobil haben sie die Möglichkeit, praxisnahe Einblicke in die Wirtschaft zu erhalten. Solche Projekttage sind daher ungemein motivierend für unsere Schüler“, sagt Doris Illig, Stellvertreterin des Schulleiters und 1. Konrektorin an der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule.


Mittels Topmobil haben die Schüler auf spielerische Art und Weise unternehmerische Prozesse kennengelernt: In Teams aufgeteilt gründeten sie fiktive Automobilfirmen, entwarfen Produktions-, Finanzierungs- und Absatzpläne, präsentierten ihre Produkte auf einer Messe und führten per Rollenspiel Verkaufsgespräche. Abschließend stellten die jungen Unternehmer eine Gewinn- und Verlustrechung auf, die Auskunft über ihre wirtschaftliche Leistung gab.


„Die Schüler setzen hier ihre erlernten Kompetenzen in eigenständiges Arbeiten um. Allein ihr Handeln entscheidet über Erfolg oder Misserfolg“, erläutert Andreas Fröhlich, Leiter der kaufmännischen Ausbildung bei Bosch Rexroth in Lohr. Am Ende der Projekttage erhielten alle Jugendlichen ein Zertifikat über die Teilnahme, das sie später ihren Bewerbungen beilegen können.


Das Praktikumsprojekt ist Teil der Bildungspartnerschaft, die Bosch Rexroth im Rahmen der Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland“ mit der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule vereinbart hat. Die langfristigen Kooperationen mit den Bildungspartnern dienen dazu, Kindern und Jugendlichen mittels vielfältiger Aktivitäten und regelmäßiger Veranstaltungen die Themen Technik und Wirtschaft näherzubringen.


Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeugtechnik, Energie und Gebäudetechnik , Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern erwirtschafteten mehr als 306.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2012 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 52,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete mehr als 4.700 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern – Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de