Inhalt
PI 031-14 07.04.2014

Bundeskanzlerin besucht Bosch Rexroth auf der Hannover Messe

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande (re.,) und Dr. Werner Struth, Robert Bosch GmbH, am Stand von Bosch Rexroth

Voraussetzungen für Industrie 4.0 bereits geschaffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, informierten sich während ihres Rundgangs auf der Hannover Messe bei der Bosch-Gruppe über das Zukunftsthema Industrie 4.0 und besuchten dazu den Messestand von Bosch Rexroth.

„Bosch ist bereits heute auf dem Weg zum Leitanwender und Leitanbieter im Bereich vernetzte Produktion“, bekräftigte Dr. Werner Struth, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH im Gespräch mit der Bundeskanzlerin. Er verwies dabei auf die Bereiche Bosch Automatisierungstechnik, Bosch Rexroth und Bosch Software Innovations, die beim Thema Industrie 4.0 besonders aktiv seien.

Die Kanzlerin und der niederländische Ministerpräsident bestaunten bei ihrem Besuch den „APAS assistant“. Der Automatische Produktionsassistent von Bosch ist für den Robotics Award 2014 nominiert. Der Preis für innovative Robotersysteme wird von der Hannover Messe, dem Industrieanzeiger und der Robotation Academy ausgelobt.

Bereits zur Hannover Messe 2013 war Bosch Rexroth mit dem international bedeutenden Technologiepreis HERMES AWARD ausgezeichnet worden. Die Jury entschied sich für eine neuartige Software-Technologie, die die Brücke zwischen IT-Welt und Automatisierung schlägt und damit die Grundvoraussetzung für Industrie 4.0 schafft.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 nach vorläufigen Zahlen mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,4 Milliarden Euro (Hinweis: Aufgrund veränderter gesetzlicher Konsolidierungsregularien sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 meldete Bosch rund 5 000 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Jana  Benzinger
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1589
Fax: +49 9352 18-1812
jana.benzinger@boschrexroth.de