Inhalt
PI 052-14 Lohr, 24.06.2014

Information und Aktion

Eine gute Gelegenheit sich über verschiedene Berufsbilder zu informieren: Am Tag der Ausbildung bei Bosch Rexroth in Lohr können die Besucher an vielen Stationen selbst aktiv werden.

Abwechslungsreiches Programm beim Tag der Ausbildung bei Bosch Rexroth in Lohr

Am Samstag, 28. Juni 2014 heißt die Bosch Rexroth AG in Lohr wieder alle Interessierten zum Tag der Ausbildung willkommen. In der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr können Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern im Ausbildungszentrum, Zum Eisengießer 1, Einblick in das vielfältige Ausbildungs- und Studienangebot des Unternehmens nehmen.

Lohr. Rund 180 Auszubildende, Studierende, Ausbilder und Personalverantwortliche werden anwesend sein, um den Besuchern alle Fragen rund um das Thema Berufsausbildung zu beantworten. Die Gäste haben auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit durch spielerische Aktionen und praktische Übungen die einzelnen Berufsbilder näher kennenzulernen.

In der Ausbildungswerkstatt der Gießerei können sich die Besucher über den Beruf des Gießereimechanikers informieren und mit Unterstützung der Azubis einen Flaschenöffner aus Aluminium fertigen. Im Ausbildungszentrum werden kaufmännische und gewerblich-technische Berufsbilder vorgestellt. Beim Fertigen eines Schlüsselanhängers, der Montage eines „Blumenboys“ und dem Durchlauf durch einen Elektronikparcour besteht auch hier die Möglichkeit das handwerkliche Geschick auszuprobieren.

Auf dem Werksgelände präsentiert sich die Werkfeuerwehr. Bei einer Fahrt mit der Teleskopmastbühne kann man einen Blick aus luftiger Höhe über die Stadt werfen oder unter Aufsicht der Werkfeuerwehr gelegte Brände löschen. Geschick brauchen die Besucher beim Versuch, mit einem Gabelstapler einen Basketball in einen Korb zu legen. Und passend zur kommenden Fußball-Weltmeisterschaft organisiert die Bosch BKK ein Fußball-Balance-Spiel zum Mitmachen in der Kantine.

Neu in Lohr: Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik und zwei neue Studiengänge

Der Standort Lohr ist der Hauptsitz von Bosch Rexroth und zugleich auch der Hauptstandort der Business Unit Industrial Applications. Entsprechend breit ist das Spektrum der Ausbildungsberufe. Es reicht von Technische/r Produktdesigner/-in, Elektroniker/-in für Geräte und Systeme, Industrieelektriker/-in Fachrichtung Geräte und Systeme, Gießereimechaniker/-in Maschinenformguss, Mechatroniker/-in, Technische/r Modellbauer/-in, Werkstoffprüfer/-in über Zerspanungsmechaniker/-in, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann/-frau und Kaufmann/-frau für Bürokommunikation. Zudem wird der Antriebs- und Steuerungsspezialist ab September erstmals den Ausbildungsberuf Fachkraft für Metalltechnik anbieten. Für Studierende gibt es Studienplätze in den Fächern Elektrotechnik, Gießereitechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Industrie und Wirtschaftsinformatik. Ab September neu im Studienangebot sind die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen - Internationale Produktion und Logistik und Wirtschaftsingenieurwesen – Internationales Technisches Vertriebsmanagement.

Bewerbungsfrist für 2015 beginnt am 1. Juli 2014

Interessierte Jugendliche können sich vom 1. Juli bis zum 31. August 2014 unter www.boschrexroth.de/berufsausbildung online für einen Ausbildungs- oder Studienplatz im Jahr 2015 bewerben. Dort gibt es noch mehr Details rund um die Ausbildung oder ein Studium beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund 5 000 Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse