Inhalt
Horb, 09.07.2015

Horb: Grundschüler auf technischer Entdeckungsreise

Die Bosch Rexroth-Azubis standen den Grundschülern bei Fragen zur Verfügung und gingen auch manchmal hilfreich zur Hand.

Bosch Rexroth-Azubis in Horb unterstützen im Projekt „KiTec“ Drittklässler beim spielerischen Erlernen technischer Grundlagen

Auf eine spannende Reise in die Welt der Technik haben sich Anfang Juli 25 Drittklässler der Grundschule Horb-Dettingen und der Außenstelle Bittelbronn begeben. „KiTec – Kinder entdecken Technik“ heißt das Projekt, das dazu dient, auf spielerische Art die Neugier der Acht- bis Zehnjährigen für technische Zusammenhänge zu wecken. Zwei Tage lang waren Auszubildende von Bosch Rexroth in Horb in der Dettinger Schule zu Gast, um den Kindern beim Sägen, Hämmern, Nageln, Bohren und Schrauben zu helfen.

Horb. „Ziel von KiTec ist es, den Kindern technische Grundlagen zu vermitteln und sie für die faszinierenden Themen Forschung und Technik zu begeistern. Für die Lehrer ist KiTec eine gute Grundlage, den Unterricht praxisnah zu gestalten“, erläutert Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb. Kernstück des Projekts sind eigens entwickelte Technikkisten der Wissensfabrik, die aus dem Alltag bekannte Werkzeuge und Materialen enthalten.

Bereits 2010 hatte Bosch Rexroth die Techniksets den Grundschulen in Horb-Dettingen und Horb-Talheim übergeben. Bevor die Schüler der ersten und zweiten Klasse im Heimat- und Sachkundeunterricht Basisgrundlagen kennenlernten, wurde die Lehrer entsprechend geschult. Im dritten und vierten Schuljahr lernen die Grundschüler die Werkzeuge kennen und erwerben ihren sogenannten Werkzeugführerschein – die Grundlage für sicheres Arbeiten. Auf dieser Basis meistern sie dann kleinere Aufgaben aus den Bereichen Bau-, Fahrzeug- und Elektrotechnik und begreifen spielerisch physikalische Zusammenhänge.

Den Handlungsrahmen gibt eine Geschichte vor, in der die Grundschüler mit ihrem Segelboot auf einer einsamen Insel gestrandet sind und dort Kisten mit Werkzeugen, Holz und Kleinteilen finden. Mit diesen bauen sie unter anderem Brücken, Flaschenzüge und Fahrzeuge, um die Insel erkunden zu können. Die Kinder treffen in dieser Fantasiewelt auf Inselbewohner, die sie dann als Stabpuppen bauen und deren Augen dank eines funktionierenden Stromkreislaufs am Ende leuchten.

Unterstützt wurden die Drittklässler von zehn angehenden Industrie- und Zerspanungsmechanikern aus dem ersten Lehrjahr. Auch sie profitieren vom KiTec-Projekt: „Unsere Azubis brauchen Verantwortungsbewusstsein, Geduld und Hilfsbereitschaft im Umgang mit den Grundschülern. Das sind soziale Kompetenzen, von denen sie nicht nur im Berufsleben profitieren werden“, sagt Myriam Engel.

Bosch Rexroth in Horb hat im Rahmen Wissensfabrik Ende 2008 die ersten Bildungspartnerschaften mit Schulen in der Region vereinbart. Ziel dieser Kooperationen ist es, langfristige Verbindungen mit den Bildungseinrichtungen aufzubauen, gemeinsame Projekte auf den Weg zu bringen und Kindern und Jugendlichen Verständnis für technische und wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln.

Neben den Grundschulen in Dettingen und Talheim, dort fand das KiTec-Projekt bereits im Mai statt, zählt auch die Realschule in Horb, die Werkrealschule Horb-Altheim und die Gemeinschaftsschule in Ergenzingen zu den Bildungspartnern des Unternehmens.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.