Innovation

Innovation bei Bosch Rexroth
Inhalt

Die perfekte Lösung muss es sein: Innovation bei Bosch Rexroth


Oft und schnell ist in der Wirtschaft die Rede von der „Innovation“. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, was dieses Wort bedeutet. Für Europäer und Amerikaner zum Beispiel ist sie meist technologiegetrieben – es geht generell ums Höher, Schneller und Weiter. Für unsere chinesischen Partner liegt Innovation darin, ein Problem mit ausgereifter Technik, möglichst geringen Ressourcen und einer rein auf die Funktion beschränkten Konstruktion zu lösen. In anderen Regionen Asiens oder in Südamerika verbinden Anwender wiederum andere Anforderungen mit dem Begriff „Innovationen“. Und nur wer diese lokalen Anforderungen versteht und mit lokalen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten angepasste Lösungsvarianten entwickelt, wird den individuellen Vorstellungen von Innovation in einer globalen Welt gerecht.

Bei Bosch Rexroth arbeiten daher regionale Entwickler in einem Netzwerk eng mit ihren internationalen Kollegen zusammen. Das Ergebnis sind Innovationen, die weltweit Maßstäbe setzen und unsere Kunden vor Ort überzeugen. Dazu investieren wir Jahr für Jahr hohe Summen und die Kreativität von tausenden Ingenieuren in Forschung und Entwicklung. Unsere F&E-Quote liegt seit Jahren über dem Branchendurchschnitt.

Wir leiten aus langfristigen Megatrends kurz- und mittelfristige Anforderungen ab, die wir mit Entwicklungen auf Basis bekannter Technologien erfüllen. Gleichzeitig entwickeln wir vorhandene Lösungsprinzipien langfristig weiter oder suchen neue Ansätze. Innovation bedeutet für uns dabei immer multidimensionale Verbesserungen für Maschinenhersteller und Anwender. Das heißt zum Beispiel, dass eine Lösung den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids verringert und gleichzeitig die Produktivität erhöht.