Germany Deutsch

Standort auswählen

Germany
Portrait eines Studierenden

Erfahrungsbericht
Praktikum

Projekteinkauf Service

Ich bin Lorena, 22 Jahre alt und komme aus einem kleinen Ort in der Nähe vom Bosch Rexroth Hauptstandort Lohr am Main. Seit Oktober 2017 studiere ich an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg Wirtschaftswissenschaften. Zurzeit befinde ich mich in einem halbjährigen Praktikum im Projekteinkauf Service Deutschland bei Bosch Rexroth in Lohr am Main. Dass ich mich gerne in Richtung Beschaffung orientieren will, habe ich schon früh während meiner Berufspraktischen Ausbildung in der Fachoberschule gemerkt. Hier habe ich bereits ein drei monatiges Praktikum in der Disposition bei Rexroth absolviert. Durch meine derzeitige Beschäftigung im Projekteinkauf kann ich mein erlerntes Theoriewissen aus dem Hörsaal praktisch anwenden. So habe ich z.B. vieles aus dem Modul „Beschaffung, Produktion und Logistik“ bei meiner aktuellen Stelle in der Praxis erleben können.

Warum hast du Dich für ein Praktikum bei Bosch Rexroth entschieden?

"When you move, you win. So move with us.“ – Mehr als 31.000 Mitarbeiter weltweit tragen täglich dazu bei, dass Rexroth einer der führenden Unternehmen für Antriebs- und Steuerungstechnik ist. Wer internationale Luft schnuppern will ist hier bei Rexroth genau richtig. Mit Standorten in über 80 Ländern, Kunden und Lieferanten auf der ganzen Welt ist der Global Player Bosch Rexroth gut aufgestellt. Somit gibt es genug Gelegenheiten deine Fremdsprachenkenntnisse einzusetzen und deinen internationalen Horizont zu erweitern. Hier kannst du bereits während deines Studium die Berufswelt hautnah miterleben und in deinem Team aktiv mitarbeiten.

Ein Austausch mit anderen Studenten am Standort Lohr am Main findet über einen wöchentlichen Stammtisch in einem Lokal statt. Hier können Erfahrungen ausgetauscht werden und Kontakte mit anderen Praktikanten oder Werkstudenten geknüpft werden. Auch werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten, z.B. Volleyball, Fußball oder auch Yoga und Gymnastik.

Wie würdest Du die Arbeitskultur bei Bosch Rexroth beschreiben?

Portrait eines Studierenden

Ich habe mich in meinem Team direkt miteingebunden gefühlt. Da das Service Werk mit seinen ca. 150 Mitarbeitern vergleichsweise relativ klein ist, ist hier die Atmosphäre familiär, egal ob Büro- oder Werkstattmitarbeiter. In der Regel ist die Belegschaft hier per „Du“, was zu einem positiven Arbeitsklima beiträgt und die Hierarchien im Unternehmen flacher erscheinen lässt. Der Umgang unter den Kollegen ist stets sehr hilfsbereit, kollegial und freundlich. Dies ist auch sehr wichtig, da die verschiedenen Schnittstellen eng miteinander arbeiten. Bei uns beispielsweise mit der Disposition und den Field Service Bereichen.

Was sind deine Hauptaufgaben?

Hauptsächlich arbeite ich über das SAP-System und versende darüber z.B. Anfragen an Lieferanten, pflege Angebote ein, lege Einkaufsinfosätze zu Materialien an und löse schließlich Bestellungen aus.

Aber auch der Einsatz von Excel kommt nicht zu kurz in der Projektarbeit. Hier erstelle ich das sogenannte „DAS“ (Decision Approval Sheet), ein Angebotsvergleich welcher die Lieferanten unter verschiedenen Kriterien für ein Projekt gegenüberstellt. Daraufhin bereite ich noch ein Vergabeprotokoll vor und darf beim Vergabegespräch zwischen Bosch Rexroth Mitarbeitern aus dem Einkauf und dem Lieferanten teilnehmen. Eines der Projekte, an welchem ich mitgearbeitet habe, war z.B. die Erneuerung eines Hydraulikraum in einem Stahlwerk.

Für mich war die Zeit mehr als ein Praktikum. Ich habe mich insgesamt in dem halben Jahr bei Bosch Rexroth sowohl fachlich als auch persönlich weiterentwickelt. Ganz nach dem Motto „WE MOVE. YOU WIN“ wurde ich von meiner Fachabteilung sehr gefördert, aber auch durch spannende Aufgaben immer wieder gefordert. Ich habe gemerkt, dass es den Mitarbeitern am Herzen liegt, Studenten die Chance zu geben, erste Berufserfahrung zu sammeln und ihr Wissen weiterzugeben. Zudem habe ich im Service die Gelegenheit bekommen, Einblicke in andere Abteilungen zu erhalten, wie z.B. dem Wareneingang, Fieldservice Außendienst und der kaufmännischen Auftragsabwicklung von Reparaturen.

Nach meiner Zeit in Lohr am Main habe ich die Möglichkeit erhalten noch ein zweimonatiges Auslandspraktikum im Projekteinkauf bei Bosch Rexroth Schweden in Mellansel zu absolvieren. Dort wird eine meiner Aufgaben die Verlagerung von Standard-Verbindungselementen von lokalen zu strategischen Lieferanten sein.

Praktikum bei Bosch Rexroth

Sammeln Sie mit uns erste Praxiserfahrungen.

Stellenportal