Marginale Spalte

Aktuelle Studienplätze

Duales Studium

Weitere Informationen zu unseren Studienmöglichkeiten finden Sie hier .

Standort Lohr

Am Standort Lohr am Main entwickeln, produzieren und vertreiben wir Komponenten und Systeme für Antriebe und Steuerungen. Darüber hinaus sind weitere Funktionen wie Personal, IT, Controlling, Service, Unternehmensentwicklung und Einkauf vertreten. Außerdem ist Lohr am Main der Sitz der Unternehmenszentrale und der Zentrale des Vertriebs Europa Mitte.

Armin Gerlach,
Studium mit vertiefter Praxis

Inhalt

Seit März 2013 arbeitet Armin Gerlach als Software-Entwickler im Bereich der Bühnentechnik. Seine ersten Erfahrungen bei Bosch Rexroth sammelte er bereits während seiner Ausbildung zum Elektroniker.


 

Hauptschule und die Frage „was kommt danach“

"Einige von euch werden sich vielleicht denken "Ingenieur… ich bin schon froh, wenn ich die nächste Mathe- oder Physik-Schulaufgabe nicht in den Sand setze…“. Dies ging mir während meiner Schulzeit ganz genauso.

Nach der Hauptschule besuchte ich für zwei Jahre die Fachoberschule und war sehr stolz, als ich die Abschlussprüfungen bestanden hatte.

Neben den stressigen Unterrichtsphasen konnte ich immer wieder praktische Erfahrung bei Bosch Rexroth sammeln, das Ganze in den unterschiedlichsten Bereichen der Hydraulik und Elektrotechnik: von der Elektronikfertigung bis zur Gießerei waren zahlreiche technische Aufgabenbereiche dabei. Ich war voll und ganz in meinem Element und das Wichtigste: ich war mir sicher: „Ich will Elektroniker werden“.

 

Das hätte ich nie gedacht

Die Entscheidung zum Studium fiel kurz nach den Zwischenprüfungen im 2. Lehrjahr. Für die Zwischenprüfung - es mussten viele technische Dokumente erstellt und abgeheftet werden - besorgte ich mir beim Ausbilder Heftstreifen. Mit den Worten „hier, der Rest ist für’s Studium“ überreichte mir mein Ausbilder einen ganzen Packen. Ich schaute ihn ziemlich verwirrt an und er erwiderte: „Naja, du wirst ja wohl nach der Ausbildung studieren gehen…“

Nach 3 Jahren Ausbildung war es dann auch soweit. Ich war ausgebildeter Elektroniker, arbeitete noch 2,5 Monate im Bereich „Systemtest“ als Softwaretester und startete zum 1. Oktober mit meinem Studium an der Fachhochschule im Studiengang Elektro- und Informationstechnik. Das „Tüpfelchen auf dem i“ war die Unterstützung seitens der Firma: Ich erhielt einen Vertrag „Studium mit vertiefter Praxis“ – so war ich weiterhin bei Bosch Rexroth angestellt und für die Vorlesungen freigestellt.

Studium mit vertiefter Praxis

Die Semesterferien verbrachte ich auf Grund des Vertrags „Studium mit vertiefter Praxis“ in verschiedenen Abteilungen. Dafür wurde ich auch während den Vorlesungszeiten finanziell unterstützt und konnte mich voll und ganz aufs Studium konzentrieren. Meine Abteilungen für die vertraglichen Praxisphasen durfte ich mir selbst aussuchen, rein nach Interesse.

Im April gab es dann die Prüfungszeugnisse einschließlich der Urkunde über den Ingenieurstitel. Und damit endete also mein Studium, jedoch nicht das Lernen. Das geht hier in meinem neuen Aufgabengebiet in ähnlicher Art und Weise weiter.