Inhalt
PI 030-16 , 25.04.2016

Rexroth IndraDrive ML: Jetzt auch für höhere Spannungen und Marine-Anwendungen

Rexroth IndraDrive ML

Intelligent, universell und effizient: Elektrische Antriebe IndraDrive ML von Rexroth eigenen sich für komplexe Bewegungsaufgaben in der Industrie wie auch in Marine- und Offshore-Anwendungen.

Universalwechselrichter von 110 kW bis vier MW Leistung vereinfachen Engineering hoher Antriebsleistungen

Mit zusätzlichen Varianten für den Spannungsbereich von 525 V bis 690 V erweitert Rexroth das Einsatzspektrum der IndraDrive ML Antriebe für Leistungen bis zu vier Megawatt. Internationale und anwendungsspezifische Zertifizierungen verringern den Engineering-Aufwand sowohl für den universellen Einsatz in industriellen Maschinen und Anlagen als auch in Marine- und Offshore-Anwendungen.

Überall dort, wo Maschinen und Anlagen Antriebsleistungen von mehreren hundert Kilowatt bis in den Megawattbereich benötigen, geht der Trend zu höheren Netzanschlussspannungen bis zu 690 V. Durch die höhere Spannung vermindern sich die Ströme und es können geringere Kabelquerschnitte zum Einsatz kommen. Insbesondere in der Papierindustrie, Metallurgie, bei Marine- und Offshore-Anwendungen sowie in der Energieerzeugung kommen bei Neuanlagen fast ausschließlich Geräte mit 690 V Netzanschlussspannung zum Tragen. Für diese Anforderungen hat Rexroth zusätzliche Varianten der Large Electric Drives IndraDrive ML für den Spannungsbereich von 525 V bis 690 V entwickelt. Sie ergänzen die bewährte Baureihe für Netzanschlussspannungen von 380 bis 500 V. Die platzsparenden, modularen Universalwechselrichter erzeugen pro Gerät Antriebsleistungen zwischen 110 kW und 500 kW, in Parallelschaltung von bis zu acht Geräten bis zu vier MW.

Unabhängig von der Netzanschlussspannung sind IndraDrive ML bereits für Industrieanwendungen gemäß CE, UL und CSA zertifiziert. Das verringert den Engineering- und Dokumentationsaufwand für den weltweiten Einsatz. Aktuell durchlaufen alle Baureihen die Zulassungen der Schiffsklassifikationsgesellschaften GL, DNV, ABS und LR. Damit können sie als „type approved“ in typischen Marine- und Offshore-Anwendungen wie beispielsweise Netz- und Ankerwinden oder für Hub-, Schwenk- und Wippantriebe für Schiffskrane eingesetzt werden.

IndraDrive ML können sowohl als Versorgung bzw. Netzwechselrichter wie auch als Motorwechselrichter betrieben werden. Das minimiert die Varianten, vereinfacht das Handling und reduziert die Lagerkosten für Maschinenhersteller und Endanwender. Die Universalwechselrichter eignen sich besonders für komplexe Multiachsanwendungen. Antriebsbasierte Motion-Logic-Lösungen regeln mit eigener Intelligenz synchronisierte Bewegungen auch ohne übergeordnete Steuerung. Die ebenfalls in die Antriebe integrierte und zertifizierte Sicherheitstechnik „Safety on Board“ verringert den Engineering-Aufwand für normgerechte Maschinensicherheit. Mit einer Multi-Ethernet-Schnittstelle für alle gängigen Kommunikationsprotokolle und einer Multi-Geberschnittstelle fügen sich die Antriebe nahtlos auch in heterogene Automatisierungsumgebungen ein.

Weblink

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro. Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 115 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

 

Pressesuche


Kontakt

Karim Saad
 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1782
Fax: +49 711 811-5171986
Karim.Saad@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

26.01.2016
Photo News

Hägglunds-Motoren bei Usina Ferrari in Brasilien – Nach sechs Erntezyklen immer noch wie neu

2008 hatte das brasilianische Agrarunternehmen Usina Ferrari in seinem Stammwerk in Pirassununga ein neues Tandem-Mahlwerk mit 16 Hägglunds-Motoren von Bosch Rexroth in Betrieb genommen.


27.09.2016
Photo News

Die Wellen ausgetrickst

In Zusammenarbeit mit Bosch Rexroth hat Barge Master nun eine Laufbrücke entwickelt, die die Bewegung des Schiffes kompensiert und den Transfer von Personal und Fracht auch bei starkem Seegang erlaubt.