Inhalt
Lohr am Main, 26.04.2016

Lohr: Eine gute Ausbildung als Trumpf in unsicheren Zeiten

Ausbildung, Lohr

Ein Ausbildungsabschluss als Trumpf für alle Zeiten: Bosch Rexroth in Lohr hat 34 Auszubildende und acht Studenten feierlich frei gesprochen, nachdem sie im Winter 2015/2016 ihre Abschlussprüfung mit Erfolg absolviert hatten.

Freisprechungsfeier für 42 Nachwuchsfachkräfte beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten

Bei Bosch Rexroth in Lohr haben insgesamt 42 junge Leute im Winter 2015/2016 ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden. Am Montag, 25. April, sprach der Antriebs- und Steuerungsspezialist sie feierlich von ihrer Ausbildung frei. Von den 34 Auszubildenden übernimmt Bosch Rexroth zwölf unbefristet und 22 zunächst befristet. Zudem erhalten sieben Studierende vorerst einen unbefristeten Vertrag, während einer das Unternehmen verlässt.

Lohr am Main: Thomas Lettmann, Technischer Werkleiter bei Bosch Rexroth in Lohr, gratulierte den Nachwuchsfachkräften in seiner Freisprechungsrede zu ihren Ausbildungsabschlüssen: „Sie haben eine der wichtigsten Etappen in Ihrem Leben erfolgreich gemeistert. Sie dürfen heute stolz auf Ihre Leistungen sein, genauso wie Ihre Eltern, Ihre Ausbilder und Ihre Lehrer.“ Die schwierigen strukturellen und konjunkturellen Rahmenbedingungen hätten dazu geführt, dass das Unternehmen einen Großteil der Auszubildenden und Studierenden vorerst nur befristet übernehmen könne. Damit gehe zwar ein gewisses Maß an Unsicherheit einher, die nach Ansicht von Lettmann jedoch zum Leben dazugehört. Darüber hinaus könnten ein Umzug in eine andere Region, ein Arbeitsplatzwechsel oder die Selbstständigkeit auch eine Bereicherung im Leben sein. Zumal die Absolventen einen Trumpf in der Tasche hätten, den sie jederzeit ausspielen könnten: ihre gute Ausbildung. „Sie haben alles in der Hand, Ihr eigenes Leben zu formen. Die Kunst ist nicht, auf der Suche nach Sicherheit zu verzweifeln, sondern in einer Welt voll Unsicherheiten erfolgreich und glücklich zu werden“, gab der Technische Werkleiter den jungen Leuten mit auf den Weg.

Danach ging Betriebsrat Thomas Nischalke in seinem Grußwort auf den Fachkräftemangel ein, der durch die demografische Entwicklung weiter vergrößert werde. „Ich kann euch nicht vorhersagen, was das für eure berufliche Zukunft bedeutet. Aber eines ist sicher: Gut ausgebildete Fachkräfte werden benötigt“, sagte er zu den Absolventen. „Ausdauer und Leistungsbereitschaft gepaart mit der Bereitschaft, sich auch weiterhin zu engagieren, sind der Garant für eine gesicherte Zukunft.“ Gleichzeitig betonte er, wie wichtig das viel beschworene „Lebenslange Lernen“ für den beruflichen Erfolg sei.

15 Buchpreise für gute Prüfungsleistungen

Bei den erfolgreichen Auszubildenden handelt es sich um 16 Mechatroniker, acht Zerspanungsmechaniker, vier Technische Modellbauer, zwei Gießereimechaniker, zwei Elektroniker für Geräte und Systeme sowie zwei Kaufleute für Bürokommunikation. Hinzu kommen sieben Bachelors of Engineering Elektrotechnik (FH) und ein Bachelor of Engineering Maschinenbau (FH). Aufgrund ihrer guten Prüfungsleistungen zeichnete Bosch Rexroth 15 Auszubildende mit einem Buchpreis aus. Zudem erhielten sieben eine Urkunde der Regierung von Unterfranken und fünf einen Preis des Fördervereins der Berufsschule Main-Spessart. Einen Schulpreis für besonderes schulisches Engagement und Verhalten bekam überdies der Zerspanungsmechaniker Thilo Hartmann.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von über 70 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 115 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schuerr
Maria-Theresien-Str. 23,
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1802
kerstin.schuerr@boschrexroth.de