Inhalt
PI 046-16 Lohr am Main, 31.05.2016

Klein und robust: Kompakte Drucksensoren bis 600 bar

Neue Drucksensoren PR4 Baureihe 10 von Rexroth: Lediglich knapp 55 mm lang erfüllen sie die Schutzarten IP67 sowie IP69K.

Neue Drucksensorgeneration von Rexroth besonders robust und präzise

Bei Gabelstaplern, Telehandlern und anderen Fahrzeugen der Logistik geht der Trend eindeutig in Richtung zu mehr Leistung auf geringerem Bauraum. Diese Entwicklung unterstützt Rexroth mit den neuen Drucksensoren PR4 Baureihe 10. Sie decken in der Arbeits- und Fahrantriebshydraulik Messbereiche bis zu 600 bar bei einer Baulänge von knapp 55 mm ab. Die Sensoren können einfach mit einem Steckschlüssel mit einem Anzugsdrehmoment von bis zu 45 Nm montiert werden.

Die Drucksensoren PR4 sind universell einsetzbar in offenen und geschlossenen hydraulischen Kreisläufen und liefern die entscheidenden Informationen für eine energieeffiziente Leistungsregelung. In drei Varianten deckt die neue Baureihe die Druckbereiche von 0 bis 280, 0 bis 420 und 0 bis 600 bar ab. Die Drucksensoren halten Druckspitzen von mehr als 130 Prozent des Nenndruckes aus, in der Ausführung für die höchste Druckstufe widerstehen sie kurzzeitig bis zu 800 bar. Die Montage mit den Gewinden M14 oder G1/4 erfolgt einfach per Steckschlüssel mit einem hohen Anzugsmoment von bis zu 45 Nm, wie es beispielsweise bei Kompaktgetrieben oftmals vorgeschrieben wird.

Die Sensoren stammen aus der Bosch-Großserienfertigung für den Automobil-Bereich und sind langfristig verfügbar. Der hermetisch abgedichtete Messkanal gewährleistet eine hohe Medienbeständigkeit. Sie erfüllen die Schutzarten IP67 sowie IP69K und bieten eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit. Die Gesamtbaulänge beträgt lediglich knapp 55 mm. Die Sensoren sind für den Umgebungstemperaturbereich von minus 40 bis +100 °C zugelassen. Damit können sie auch in unmittelbarer Nähe des Dieselmotors platziert werden. Der zugelassene Temperaturbereich für das gemessene Medium liegt bei -40 bis +150°C.

Die Messkennlinie ist linear. Das ratiometrische Ausgangssignal bewegt sich im Spektrum zwischen 0,5 und 4,5 V, bei einer Versorgungsspannung von 5 V. Durch Prüfung dieses Signalbereiches kann eine einfache Fehlerdiagnose erfolgen. Im für Mobile Arbeitsmaschinen typischen Betriebsbereich liegt die Gesamtgenauigkeit des PR4 Drucksensors bei ≤ 1,1 Prozent des Nenndrucks über den gesamten Druckbereich und die komplette Lebensdauer. Diese Genauigkeit erhöht die Regelgüte der hydraulischen Systeme. Die Sensoren fügen sich nahtlos in den Rexroth-Baukasten mit Mobilelektronik und Mobilhydraulik ein.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , https://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

19.01.2015
Produktinformation

EDIS senkt Dieselverbrauch von Radladern um bis zu zehn Prozent

Mit der wirtschaftlichen Systemlösung EDIS von Rexroth verringern Betreiber von Radladern ihren Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent gegenüber Konzepten mit reiner Open-Center-Architektur. Die Einsparungen bei den Betriebskosten übertreffen die Zusatzkosten für die Komponenten bereits nach wenigen Monaten, wie Praxiserfahrungen mit den ersten Pilotmaschinen aus chinesischer Fertigung zeigen.


18.12.2014
Produktinformation

Schnell und fachgerecht: Erstes Bosch Rexroth Repair Center für Mobilhydraulik in München

Die ABS Hydraulik-Service GmbH, München, wird als erstes markenunabhängiges Service-Unternehmen für mobile Arbeitsmaschinen als Bosch Rexroth Repair Center zertifiziert. Die Kooperation mit der Bosch Rexroth AG umfasst auch die Weiterqualifizierung der Mitarbeiter und eine umfangreiche Werkstattausrüstung mit Prüfständen. Damit erweitert ABS ihre Dienstleistungspalette rund um die Wartung und Reparatur von mobilen Arbeitsmaschinen für den Bau und die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft.