Inhalt
PI 066-16 Lohr am Main, 20.09.2016

Kompakte Hydraulik-Behälter für rotatorische Antriebe

Besonders kompakt und normgerecht: Behälterbaureihe TMSx

Neue Behälterserie von Bosch Rexroth spart Bauraum und erfüllt die relevanten europäischen Bahnnormen

Bauraum in Schienenfahrzeugen ist extrem kostbar, denn Konstrukteure müssen in den gegebenen Maßen immer mehr Technik unterbringen. Hier schafft der neue Hydraulik-Behälter TMSx Entlastung. Die Entwickler von Bosch Rexroth haben ihn mit nur 330 mm Durchmesser und 480 mm Höhe besonders kompakt ausgeführt. Der neue Ölbehälter erfüllt die relevanten Normen der europäischen Bahnindustrie, ist leicht und vielseitig einsetzbar.

Der Behälter TMSx ist besonders für den Einsatz in rotatorischen Antrieben wie hydrostatischen Fahr-, Lüfter-, Generator- oder Kompressorantrieben geeignet. Eine Zyklonspirale gewährleistet ein sehr gutes Entgasungsverhalten der Hydraulikflüssigkeit. Die Funktionsfähigkeit wurde bei Volumenströmen bis 350 l/min nachgewiesen. Die Baugröße TMSx-16 hat ein Füllvolumen von lediglich 10,6 Liter und kann bei Anwendungen von bis zu 70 Litern Systemvolumen eingesetzt werden. Durch die geringe Ölfüllmenge wird pro Ölwechsel weniger Öl benötigt. Das schont die Ressourcen und reduziert die Lebenszykluskosten.

Das Reservoir besteht aus Stahl und bietet verschiedene Möglichkeiten für die Niveauüberwachung des Fluids. Die Medientemperatur ist von -30 °C bis + 90 °C zugelassen. Die Behälterbaureihe TMSx ergänzt den Rexroth-Systembaukasten, bestehend aus Pumpen, Motoren, Hydraulikblöcken, Ventiltechnik und RC-Steuerungen für Schienenfahrzeuge. Bosch Rexroth ist ein weltweit etablierter Ausrüster von Bahntechnik und stellt über ein Obsoleszenzmanagement die jahrzehntelange Versorgung mit Ersatzteilen sicher.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

26.07.2016
Presseinformation

Schneller, wirtschaftlicher, effizienter: Kühlmodule für Schienenfahrzeuge schnell integriert

Mit einem modular aufgebauten Kühlsystem für die Traktionsanlage von elektrischen Schienenfahrzeugen bestehend aus Transformator und Stromrichter beschleunigt Rexroth das Engineering von Schienenfahrzeugen deutlich. Innerhalb von nur drei Monaten können Zughersteller maßgeschneiderte Kühlsysteme auf Basis bereits zugelassener und erprobter Großserienkomponenten in ihre Konzepte integrieren. Bosch Rexroth übernimmt als Systempartner die Konfiguration, die Simulation im Gesamtsystem sowie die Vormontage zu einbaufertigen Modulen für die Serienfertigung.


05.11.2015
Photo News

Aber sicher: schnell in die Kurve mit Neigetechnik von Bosch Rexroth

Mit über 80 km/h können sie sich jetzt in die Kurve legen: Digitalhydraulische Neigetechnik sorgt dafür, dass Hochgeschwindigkeitszüge in Finnland kurvige Strecken künftig sicherer und schneller meistern können. Neigemanöver werden künftig digital gesteuert, die Funktionssicherheit der Komponenten automatisch überwacht.