Inhalt
Lohr a. Main, 30.11.2016

Lohr: Erste Schritte in den Arbeitsmarkt

Einblicke in verschiedene Berufsbilder bekamen die jungen Flüchtlinge beim Praktikum in der Ausbildungswerkstatt von Bosch Rexroth.

Praktikum für geflüchtete Menschen bei Bosch Rexroth in Lohr

Für Flüchtlinge gilt es oft hohe Hürden beim Zugang zum Arbeitsmarkt zu überwinden. Dabei ist ein ganz wesentlicher Baustein für eine gelungene Integration der geflüchteten Menschen die Eingliederung in den Arbeitsprozess. Ende November gab Bosch Rexroth in Kooperation mit der Berufsschule Karlstadt jungen Geflüchteten mit einem Praktikum die Gelegenheit, einen modernen Industriebetrieb und verschiedene Berufsbilder kennenzulernen.

Lohr. „Wir wissen um die Bedeutung von Arbeit als Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und möchten Menschen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind und hier leben wollen, den Einstieg dazu erleichtern“, begründet Egon Birkenmeier, Leiter der gewerblich-technischen Ausbildung bei Bosch Rexroth in Lohr, die Aktion. „Die Praktikanten waren durchweg motiviert, lernfreudig und dankbar. Sie legten viel handwerkliches Geschick für ihre Aufgaben an den Tag. Wirklich erstaunt waren wir über die guten Deutschkenntnisse, die sie sich in kurzer Zeit erarbeitet hatten.“

Das Angebot richtete sich an Flüchtlinge der Berufsintegrationsklasse an der Berufsschule Karlstadt, für die im 2. Schuljahr Praktika obligatorisch sind. Bei Bosch Rexroth bekamen die 16 Teilnehmer Einblicke in die Arbeitsbereiche Zerspanungstechnik, Elektronik, Mechatronik, Gießereitechnik und Logistik. Ergänzt wurde das Praktikum durch eine Einheit zur beruflichen Orientierung. Das Augenmerk lag insbesondere auf der Förderung von handwerklichem Geschick, Genauigkeit und Ausdauer im Arbeitsprozess sowie dem Interesse an Technik. Im Rotationsprinzip hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eine Station pro Tag zu durchlaufen.

Auszubildende und Ausbilder aus verschiedenen Berufsgruppen unterstützten die Flüchtlinge während des Praktikums und informierten sie über die verschiedenen Berufsbilder und den Berufseinstieg. Neben den praktischen Inhalten gab es informative Schwerpunkte zu Themen wie Bewerbungsmanagement, Duales Ausbildungssystem und Erwartungshaltung der Wirtschaft.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 31.100 Mitarbeiter 2015 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin Schürr
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de