Inhalt
PI 021-17 Lohr am Main, 02.05.2017

Elektromechanische Zylinder von Rexroth unterstützen fabrikweite Umstellung auf NSF H1 Fett

Elektromechanische Zylinder von Rexroth: NSF H1 Fett, hygienisches Design und Beständigkeit gegen Reinigungsmittel.

Immer mehr Getränke- und Nahrungsmittelhersteller stellen Werke komplett um

Speziell für Anwendungsfälle in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie liefert Rexroth die Elektromechanischen Zylinder EMC in einer Standardkonfiguration mit Fett der Kategorie NSF H1 aus. Der Schmierstoff ist von der amerikanischen Food and Drug Administration, FDA, für den gelegentlichen Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Damit unterstützt der Lineartechnik-Spezialist den Trend bei Nahrungsmittelherstellern zur fabrikweiten Umstellung auf Schmierfette der Kategorie H1. Gleichzeitig steigert der EMC die Flexibilität für häufige Formatwechsel durch stufenlos einstellbare Hübe und variable Verfahrprofile.

Immer mehr Unternehmen der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie stellen aktuell ihre kompletten Werke auf H1 Fett um. Das betrifft auch Linearsysteme, die außerhalb des Lebensmittelbereichs eingesetzt werden. Durch die Vereinheitlichung des Schmierstoffs schließen die Verarbeiter Fehler bei der Schmierung aus und vermeiden damit unabsichtliche Kontaminationen. Rexroth greift diesen Trend bei den Elektromechanischen Zylindern auf. EMC sind nach den Grundsätzen des Hygienic Designs konstruiert und haben glatte Flächen ohne Toträume für eine schnelle und effektive Reinigung. In der Variante IP65+R kommen ausschließlich korrosionsbeständige Materialien mit hoher Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Reinigungsmitteln zum Einsatz. Eine spezielle Dichtung verhindert das Eindringen oder Austreten von Stoffen an der Kolbenstange aus Edelstahl. Über die Druckausgleichbohrung am Aluminiumprofil des Zylinders können Anwender saubere Luft zuführen oder mit Sperrluft ein Eindringen von Medien in den Zylinder verhindern.

EMC dosieren Getränke und flüssige Nahrungsmittel auf wenige Milliliter genau, portionieren Lebensmittel oder formen und verschließen Beutel oder Thermoformbehälter. Der Hub der einbaufertigen EMC ist stufenlos einstellbar und steigert damit die Flexibilität für kleinere Losgrößen und häufige Formatwechsel, wie sie bei Aktionspackungen und Saisonwaren immer häufiger vorkommen.

Rexroth bietet EMC sowohl als rein mechanische Komponenten als auch als einbaufertige Systeme mit intelligenten IndraDrive-Antrieben an. Über offene Schnittstellen zu allen gängigen Ethernet-basierten Protokollen fügt sich das System nahtlos in verschiedenste Automatisierungsstrukturen ein. In Verpackungsanwendungen setzen Maschinenhersteller EMC häufig in Kombination mit den schaltschranklosen Antrieben IndraDrive Mi von Rexroth ein. Damit stärken sie die Modularisierung ihrer Konzepte und verringern den Verkabelungsaufwand um bis zu 90 Prozent.

Weiter Informationen unter www.boschrexroth.de/emc

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 450 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

08.09.2017
Statement

Die Fabrik der Zukunft schafft Mehrwert durch Flexibilität und Agilität

Zukünftige Produktionsumfelder werden noch höhere Ansprüche an Wandlungsfähigkeit stellen als bisher. Diese Entwicklung wird realisierbar durch die Entkopplung von Hardware und Software in der Automatisierung. Die Bosch Rexroth AG treibt diese Entwicklung mit einem breiten Produktspektrum vom Sensor über Steuerungs- und Antriebstechnik bis hin zu Softwarelösungen maßgeblich voran.


12.06.2017
Presseinformation

Mit digitalem Turbo zum richtigen Führungswagen

Bosch Rexroth setzt seine Serie an durchgängig digitalen eTools für die Lineartechnik fort: Der neue Online-Konfigurator für Führungswagen bildet das komplette Angebot des Unternehmens für Kugel- und Rollenschienenführungen ab. Damit kann der Nutzer in wenigen Schritten sein individuelles Produkt selbst definieren und bestellen. Automatische Plausibilitätschecks verhindern Konfigurationsfehler, insbesondere, wenn einzelne Auswahlen nachträglich geändert werden. Noch vor der Bestellung kann der Nutzer ein 2D- oder 3D-Modell herunterladen. Eine begleitende 3D-Zeichnung im PDF-Format erleichtert den Austausch vor der abschließenden Bestellung über den eShop.