Inhalt
PI 027_17 Lohr am Main, 06.06.2017

Integriertes Absolutwert-Messsystem mit FANUC-Schnittstelle

Messsystem von Rexroth mit passenden Schnittstellen zu den CNC-Steuerungen von Bosch Rexroth, Siemens und Fanuc.

IMS-A: robust, präzise und einfach in der Inbetriebnahme

Bosch Rexroth, Siemens, FANUC: Ganz gleich, welche Steuerung Endanwender bevorzugen, Maschinenhersteller können sie alle gleichermaßen komfortabel mit dem in die Linearführungen integrierten Messsystem IMS-A ausrüsten. Zusätzlich zu HIPERFACE*, SSI und DRIVE-CLiQ** bietet Rexroth jetzt auch eine Schnittstelle zu FANUC-Automationssystemen. Die Absolut-Wegmesssysteme IMS-A sind hochpräzise und unempfindlich gegenüber Kühlschmiermitteln, Spänen aller Art und elektromagnetischen Störfeldern.

International tätige Hersteller von Werkzeugmaschinen, 3D-Druckern und verwandten Anwendungen bieten ihren Kunden häufig die Auswahl zwischen zwei bis drei CNC-Steuerungen, um regionale Vorlieben abzudecken. Dabei verfolgen sie soweit möglich eine Gleichteilestrategie unterhalb der Antriebsebene, um Kosten und Komplexität zu reduzieren. Hier eröffnet Rexroth mit dem in die Linearführungen integrierten Messsystem IMS-A zusätzliche Möglichkeiten. Nach Schnittstellen für CNC-Steuerungen von Bosch Rexroth und Siemens unterstützt IMS-A jetzt auch FANUC-Automationssysteme. Durch das implementierte FANUC-Protokoll nimmt die Inbetriebnahme auch bei diesen Varianten nur wenige Minuten ein. Bei dem Plug & Play-Gebersystem legt der Inbetriebnehmer lediglich den jeweiligen Nullpunkt der Maschine und die Messstrecke fest. Ein elektronisches Typenschild überträgt alle weiteren Informationen.

Das in die Linearführungen integrierte Absolut-Wegmesssystem arbeitet berührungslos und damit verschleißfrei. Durch die Integration in den Führungswagen und das damit verbundene Dichtungskonzept können Maschinenhersteller auch in Arbeitsräumen mit Kühlschmiermitteln, Staub, Spänen und anderen Verschmutzungen auf energieintensive Sperrlufteinrichtungen verzichten. Damit entfallen auch die regelmäßigen Austausch- oder Reinigungsarbeiten, die bei Glasmaßstäben in diesen Umgebungen notwendig sind. In umfangreichen Versuchsreihen hat Rexroth den Einfluss von einem Gemisch aus ferro-magnetischem Laserschneidstaub und Schmierfett auf der Maßverkörperung untersucht. Nahezu das gesamte pastöse Gemisch wurde von den serienmäßigen Dichtlippen des Führungswagens abgestreift und der Störeinfluss blieb bei allen Tests so gering, dass die spezifizierte Genauigkeit stets eingehalten wurde.

Das Messsystem ist unempfindlich gegenüber Magnetfeldern wie sie beispielsweise von Linearmotoren ausgehen. Die Sensoren und Auswertelektronik sind vor Vibrationen und Stößen geschützt in einem Gehäuse an der Stirnseite des Führungswagens platziert. Konstrukteure sparen damit den Bauraum für externe Messsysteme ein. Mit dem IMS-A ausgerüstete Schienenführungen passen in nahezu allen Fällen ohne konstruktive Änderungen in bestehende Maschinenkonzepte. Die absolute Position wird bei allen Schnittstellen mit einer Auflösung von 25 nm übertragen, die Wiederholgenauigkeit ist besser als +/- 0,25µm. Die integrierte Maßverkörperung ist mit einer Genauigkeit von bis zu +/- 3 µm/m verfügbar. Anwender können auf einer bis zu 4.500 mm langen Profilschiene mehrere Führungswagen mit IMS-A unabhängig voneinander und ohne Einschränkung bei der Genauigkeit einsetzen. Das wartungsfreie IMS-A benötigt keine Batterie zur Pufferung der Position. Auch nach einem Spannungsausfall meldet das Messsystem beim Wiedereinschalten ohne Referenzfahrt die exakte Position der Achse aus der integrierten absoluten Maßverkörperung heraus.

*HIPERFACE ist eine geschützte Marke der SICK STEGMANN GmbH

**DRIVE-CLiQ ist eine geschützte Marke von Siemens

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 29.500 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.iot.bosch.com , www.bosch-presse.de , www.twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

09.10.2017
Presseinformation

Digitales Engineering in der Lineartechnik: Rexroth baut Angebot an eTools weiter aus

Was hat die Konfiguration eines Linearsystems mit Online-Shopping gemeinsam? Im Fall von Bosch Rexroth fällt die Antwort leicht: Dank zahlreicher intuitiver eTools gestaltet sich die Auswahl, Auslegung und Bestellung von Komponenten und Systemen der Lineartechnik genauso einfach und komfortabel wie jeder Online-Einkauf. Denn wo früher Teilekataloge durchforstet und Artikelnummern recherchiert werden mussten, übernehmen heute Online-Konfiguratoren und Engineering-Hilfen einen Großteil dieser Arbeit. Damit Maschinen- und Anlagenentwickler auch zukünftig von effizienten Workflows profitieren, entwickelt Rexroth seine Palette der digitalen Helfer ständig weiter und sorgt mit Updates für neue Funktionen und eine noch bessere Handhabung.


09.10.2017
Presseinformation

Linearmodule der nächsten Generation: Fit für Zentralschmierung und herausfordernde Anwendungen

Deutlich erweiterte Ausstattungsoptionen bei den bekannt kompakten Baumaßen der bisherigen Baureihe bietet die dritte Generation Linearmodule MKK und MKR von Rexroth. Die einbaufertigen Linearachsen sind nun für den Anschluss an Zentralschmieranlagen vorbereitet. In den korrosionsbeständigen Ausführungen sorgen hartverchromten Kugelgewindetriebe und Schienenführungen für eine hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien.