Inhalt
PI 005-14 22.01.2014

Einfach smart: Digitale Bestellung bringt Komponenten schneller auf dem Weg

Bosch Rexroth nutzt Erfahrungen seiner US-Landesgesellschaft


Bis 2016 wird in Deutschland der Umsatz über E-Commerce auf fast 30 Milliarden Euro anwachsen. Das sagt eine Studie des Verbands der deutschen Internetwirtschaft voraus. Die schnelle Bestellung von Büchern und Kleidung ist bereits Alltag, jetzt hat der Trend auch die Maschinenbaubranche erreicht. Dass die Bosch Rexroth AG die logistischen Voraussetzungen dafür bereits erfüllt, verdankt sie einem Bestell- und Lieferprozess, den ihre Regionalgesellschaft in USA entwickelt hat.


Geht es um technische Innovationen, leisten bei Bosch Rexroth die Spezialisten in den deutschen Standorten einen großen Teil der Entwicklungsarbeit, die weltweiten Landesgesellschaften passen Neuentwicklungen danach in der Regel an die Bedürfnisse ihrer lokalen Kunde an. Beim Entwickeln eines neuen Vertriebsweges läuft es für Bosch Rexroth jetzt andersherum: Die Landesgesellschaft USA hat es vorgemacht, die Muttergesellschaft profitiert von der User Experience, die der Steuerungs- und Antriebsspezialist in der IT-Nation mit dem Vertriebsprogramm GoTo gesammelt hat.


Dort hat das Unternehmen für Standardprodukte bereits 2009 seine Abläufe auf E-Commerce ausgerichtet. Eine entscheidende Rolle spielt die Digitalisierung aller Informationen zu den derzeit rund 4.200 GoTo-Produkten. Definierte GoTo-Produkte werden mit einem RFID-Chip oder einem QR-Code ausgerüstet. Benötigt ein Kunde ein Ersatzteil, ruft er per Smartphone oder Tablet-PC sämtliche Bestellinformationen ab und löst die Bestellung aus, ohne weitere Informationen suchen zu müssen.


„Ein Großhändler in den USA hat errechnet, dass er pro Jahr mit GoTo 15 Manntage für die Auswahl und Bestellung von unseren Produkten einspart und die Lagerhaltung deutlich reduziert“, zeigt der Vorstandsvorsitzende Dr. Karl Tragl messbare Vorteile auf. Diese gehen über den reinen Bestellvorgang hinaus: Ist das Produkt geliefert, rufen Maschinenhersteller oder Endanwender über den RFID-Chip oder den QR-Code per Internet sämtliche Montage- und Inbetriebnahme-Informationen ab.


Seit Einführung wächst GoTo in den USA jährlich mit hohen zweistelligen Raten. Bosch Rexroth hat das Vertriebsmodell bereits auf Kanada, Brasilien und Mexiko ausgeweitet und führt es aktuell in Europa ein.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com



Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Jana  Benzinger
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-1589
Fax: +49 9352 18-1812
jana.benzinger@boschrexroth.de



Das könnte Sie auch interessieren

17.10.2017
Presseinformation

Testbed Award für TSN Testbed

Das TSN Testbed des Industrial Internet Consortium (IIC) wurde auf dem IoT Solutions World Congress vom 3. bis 5. Oktober 2017 in Barcelona mit dem Testbed Award ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2016 jährlich in vier Kategorien (Industry Award, Innovative Award, Business Transformation Award, Testbed Award) ausgelobt. Die Jury bewertete das in diesem Jahr neu aufgebaute TSN Testbed als bestes von elf nominierten Testbeds.


24.04.2017
Presseinformation

Aus der Praxis für die Praxis: Handbuch Energieeffizienz von Bosch Rexroth

Im „Handbuch Energieeffizienz“ beschreibt Bosch Rexroth seinen systematischen Ansatz, der nachhaltig den CO₂-Ausstoß fertigender Industrieunternehmen reduziert. Die Neuerscheinung den ganzheitlichen Ansatz des Automatisierungsspezialisten mit seinen in der Praxis erprobten technischen und organisatorischen Methoden. Das Handbuch Energieeffizienz ist ab sofort online und im Fachhandel erhältlich.