Inhalt
PI 090-13 22.08.2013

Bosch Rexroth sorgt für volle Kühltruhen

Bosch Rexroth sorgt für volle Kühltruhen

Gleich eine ganze Reihe Schweinfurter Rexroth-Produkte sorgt dafür, dass die schnellste Eiswickelmaschine der Welt ihren Job zuverlässig erledigen kann.

Lineartechnik aus Schweinfurt in der schnellsten Eistütenwickelmaschine der Welt


Der Sommer 2013 mit seiner Hitze bricht wieder alle Rekorde beim Absatz von Speiseeis. Dabei sind so lange Gut-Wetter-Phasen in Deutschland für die Speiseeis-Hersteller nie planbar. Mit modernsten Maschinen können sie aber die Produktion so steigern, dass auch in diesem Sommer die Kühltruhen immer mit genügend Speiseeis gefüllt sind. Mit dabei: Technik aus Schweinfurt. Linearmodule von Rexroth sorgen in der schnellsten Eistütenwickelmaschine der Welt dafür, dass die Hersteller auf einer einzigen Maschine jetzt jede Stunde 8.400 Eisportionen abfüllen und verpacken können – 50 Prozent mehr als vorher.


Deckel öffnen und dann die kalte Köstlichkeit von unten nach oben aus der Verpackung drücken: Speiseeis wie das bekannte Calippo in konischen Flachtüten - auch Squeezer oder Squeeze-up genannt – sind im Sommer extrem beliebt. Als Weltmarktführer für Eistütenwickelmaschinen hat die Weyhmüller Verpackungstechnik GmbH, Neu-Ulm, eine neue Maschine für die Verarbeitung dieser konischen Flachtüten entwickelt. Lag der Weltrekord bislang bei 90 Tüten pro Minute, so schafft diese neue Maschine 140 Portionen in der gleichen Zeit.


Bei dieser weltweit schnellsten Eistütenwickelmaschine für Squeezer kommen gleich mehrere Module von Bosch Rexroth aus Schweinfurt zum Einsatz. Für schnelle Bewegungen nach oben und unten entschied sich Weyhmüller für Vorschubmodule VKK. Bei ihnen fährt eine „Pinole“ – eine Art Teleskopstange - aus und ein. Die Pinole aus Aluminium-Stahlverbundist sehr leicht, darum reicht ein kleiner Motor, der wenig Strom benötigt. Für andere Stationen nutzt die Maschine Compact Module. Sie sehen aus wie flache Kästen mit einem Motor an einer Seite und einem beweglichen Tisch oben. Durch die Motordrehungen fährt der Tisch hin und her. Hoch präzise gefertigte Kugelschienenführungen sorgen dafür, dass dieses Tischteil auch bei seitlichen Kräften immer exakt ausgerichtet bleibt.


Ein Besonderheit bei den Linearmodulen in der Weyhmüller-Maschine: Bei der Lebensmittelverarbeitung und Verpackung gelten extrem hohe Hygienevorschriften und die Maschinen werden regelmäßig mit scharfen Reinigungsmitteln und Dampfstrahlern gereinigt. Die Linearmodule von Rexroth sind mit ihren widerstandsfähigen Aluminiumkörpern genau darauf ausgerichtet.

So kann das schöne Sommerwetter gerne noch eine Weile anhalten: Für Abkühlung aus der Squeeze-Packung ist gesorgt.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de