Inhalt
PI 041-13 15.05.2013

Gesund durch das Berufsleben

Gesund durch das Berufsleben

Vollkornbrot statt Schokoriegel: Bei Bosch Rexroth in Horb erfahren schon Auszubildende, wie man auf seine Gesundheit achtet.

Auszubildenden bei Bosch Rexroth lernen mit dem Präventionsprogramm JUMP wie man im Arbeitsalltag fit und gesund bleibt


Befit-Gerichte in der Kantine, kostenlose Rückenkurse nach Feierabend oder die ergonomische Überprüfung von Arbeitsplätzen: Unternehmen lassen sich eine Menge einfallen um die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu sichern. Besonders früh setzt der Antriebs- und Steuerungsspezialist Bosch Rexroth an. Das Unternehmen wirbt mit seinem Junge-Mitarbeiter-Präventionsprogramm (kurz: JUMP) bereits bei den Auszubildenden für einen gesunden Lebenswandel. „Hat man sich über sein ganzes Arbeitsleben hinweg eine falsche Ernährung oder eine schlechte Sitzhaltung angewöhnt, so lässt sich das im Alter nur schwer wieder abtrainieren“, erklärt Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb. 27 Auszubildende am Standort Horb nahmen daher kürzlich wieder an zwei praktischen Workshoptagen zum Thema Gesundheit teil.


Horb. Während sich am 18. April alles um die Bedeutung einer gesunden Ernährung am Beispiel eines gemeinsam zubereiteten Frühstücks drehte, führte der zweite Informationstag am 13. Mai die Auszubildenden in ein Fitnessstudio. Dort lernten Sie beim Training an den Ausdauer- und Kraftgeräten wie wichtig regelmäßige Bewegung auch in jungen Jahren ist. JUMP vermittelt in verschiedenen Bausteinen über zwei Lehrjahre hinweg wertvolle Inhalte für ein gesundheitsförderndes Verhalten im Arbeitsalltag. Im Laufe des ersten Lehrjahres steht bei wöchentlichen Einheiten ein breites Themenspektrum von rückengerechtem Verhalten bis hin zur Herz-Kreislauf-Prävention und dem richtigen Umgang mit Stress im Mittelpunkt. Im zweiten Lehrjahr sollen die Informationstage die Inhalte festigen und den Transfer des Gelernten in den Berufsalltag erleichtern.


„Mit unserem Präventionsprogramm JUMP sensibilisieren wir junge Menschen dafür, auf ihre Gesundheit zu achten“, betont Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb. „Unsere Auszubildenden haben ihr Berufsleben noch vor sich und wir möchten, dass ein gesundes Verhalten für sie selbstverständlich zum Alltag gehört. Angemessene Bewegung und gute Ernährung sind wesentliche Grundlagen für eine gute Gesundheit – gerade auch in höherem Alter.“ Das Programm wird von erfahrenen Trainern der Bosch BKK unterstützt und behandelt neben wichtigen Gesundheitsregeln für den (Arbeits-)Alltag auch das große Thema Suchtprävention. In Horb zählt JUMP schon seit 2004 zum verbindlichen Rahmenprogramm der Ausbildung.


Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de


 

Pressesuche


Kontakt

Kerstin  Schürr
Maria-Theresien-Str.  23
97816 Lohr
Telefon: +49 9352 18-1260
Fax: +49 9352 18-1812
kerstin.schuerr@boschrexroth.de