Inhalt
PI 132-11 22.11.2011

Große Intelligenz für kleine Antriebe

Große Intelligenz für kleine Antriebe

Die kompakten Antriebe IndraDrive Cs ADVANCED bieten eine sercos Master- sowie eine Multi-Ethernet-Schnittstelle.

IndraDrive Cs ADVANCED mit sercos-Master- und Multi-Ethernet-Schnittstelle

Die neue Performance-Stufe der Antriebsbaureihe IndraDrive Cs ADVANCED verfügt neben einer erhöhten Rechenleistung über eine sercos Master-Schnittstelle. Diese ermöglicht den Anschluss von bis zu neun Slave-Antrieben sowie weiterer externer Ein-/Ausgangsmodule. Über sercos können Anwender die besonders wirtschaftlichen ECONOMY-Ausführungen als Slave-Antriebe an dem neuen ADVANCED-Gerät selbst in harter Echtzeitumgebung einsetzen. Mit der optional verfügbaren antriebsintegrierten Motion Logic-Steuerung IndraMotion MLD kann IndraDrive Cs ADVANCED als Master autarke Antriebspakete bilden und die vielfältigsten Antriebsaufgaben lösen.

Die Kleinantriebe unterstützen mit ihrer universellen Kommunikationshardware alle gängigen Ethernet-basierten Kommunikationsschnittstellen wie sercos, PROFINET IO (RT), EtherNet/IP sowie EtherCAT. Der Anwender konfiguriert das gewünschte Kommunikationsprotokoll der Multi-Ethernet-Schnittstelle allein über die Software. Zusätzlich unterstützt die innovative Multi-Geberschnittstelle eine Vielzahl gängiger Gebersysteme wie EnDat, Hiperface, SSI-Geber, einfache TTL-Inkrementalgeber, Sinus-Kosinus-Geber, Resolver sowie das serielle Gebersystem der extrem kompakten MSM-Motoren von Rexroth. Durch die elektronische Kommutierung und die mögliche Einbindung analoger und digitaler Hallsensoren unterstützt IndraDrive Cs darüber hinaus Linearmotoren unterschiedlicher Ausführungen.

Mit einer zusätzlichen Feldbus-Schnittstelle fügt sich die neue Ausführung mit ihren angeschlossenen Slave-Antrieben in fast jede beliebige Steuerungsumgebung als intelligentes Sub-System ein. Ein integriertes Gateway ermöglicht dem übergeordneten Feldbus-Master dabei den Zugriff auf die am IndraDrive Cs ADVANCED angeschlossenen Slave-Antriebe – so als wären diese direkt am Feldbus-Master angeschlossen.

Mit den zertifizierten Sicherheitsfunktionen Sicher abgeschaltetes Moment (STO – Safe Torque Off) und der sicheren Bremsenansteuerung (SBC – Safe Brake Control) erreichen die kompakten Kleinantriebe Kat 4 PL e gemäß EN ISO 13849-1 und SIL 3 gemäß EN 62061 und unterstützen so die schnelle Umsetzung moderner Sicherheitskonzepte. Diese Sicherheitsfunktionen stehen für alle Leistungsklassen und Performance-Abstufungen des IndraDrive Cs zur Verfügung.

Die Speicherung der Firmware und der Parameter in dem intelligenten Bedienteil ermöglicht die Übertragung sämtlicher antriebsspezifischer Daten durch einfaches Umstecken des Bedienteils. Diese Funktion erlaubt den schnellen PC-losen Gerätetausch sowie eine komfortable Serieninbetriebnahme. Erweiterte Einsatzmöglichkeiten – insbesondere in Verbindung mit IndraMotion MLD-Anwendungen – ergeben sich durch den optionalen Einsatz einer µSD-Karte zur Speichererweiterung. Ein integrierter Webserver – das IndraMotion Service Tool – bietet mit Hilfe eines üblichen Webbrowsers den Zugriff auf alle Diagnosen und Parameter des Antriebs.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Bosch Rexroth AG 
Marktplatz 3 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
Anfragen-PR@boschrexroth.de