Inhalt
PI 057-11 28.06.2011

Höchste Effizienz im Schmelzofen

Höchste Effizienz im Schmelzofen

Ein pneumatischer Zylinder bildet das Kernstück des Krustenbrechers, der in der Aluminiumproduktion zum Einsatz kommt.

Rexroth verbessert die Prozesstechnik in der Aluminiumproduktion mit dem System Optimizer für den Krustenbrecher

Die Cyrolit Kruste, die während des Produktionsprozesses im Potroom entsteht, muss regelmäßig durchbrochen werden. Nur so kann der Produktionsprozess erfolgreich verlaufen und das Endprodukt Aluminium eine hochwertige Qualität erreichen. Zum Brechen der Kruste kommt ein Pneumatikzylinder zum Einsatz, der die Kruste von oben durchstößt. Um dabei ein zu langes und zu ungezieltes Eintauchen des Zylinderkolbens in das Bad zu vermeiden, wurde der patentierte System Optimizer entwickelt. Der Zylinder wird durch den System Optimizer so gesteuert, dass er direkt beim Kontakt mit dem Bad wieder eingefahren wird. Hiermit ist die Gefahr von kontinuierlich größer werdenden Ablagerungen am Kolben und der Kolbenstange gebannt.

Der System Optimizer ist mit der sogenannten Bath Sensing Technology ein einzigartiges und besonders verlässliches System. Der Pot Controller arbeitet hier mit zwei Signalen: Einem Signal für Bewegung und einem für Druck. Das Crust Module, das eine genaue Messung der Höhe des Bades im Pot vornimmt, sendet die Signale von Badkontakt und gleichzeitiger Kolbenposition direkt an den Pot Controller. So kann der Status des Prozesses im Bad direkt angezeigt werden.

Das System kommt mit einem geringen Druck aus und spart darüber hinaus durch den gegenüber herkömmlichen Systemen meist kürzeren Hub des Zylinders Druckluft und somit Energie. Der für diesen rauen Einsatz prädestinierte robuste ISO-Zylinder zeichnet sich durch Vielfalt, Belastungsvermögen und Anpassungsfähigkeit aus. Er ist wartungsarm und besteht aus Aluminium; die Zylinderdeckel sind aus Stahl. Die Bauform gewährleistet eine sichere Direktmontage der Leistungsventile. Optional erhältlich ist er mit unterschiedlichen Abstreifern, Endlagendämpfungen sowie Sensoren.

Rexroth bietet darüber hinaus robuste Wartungseinheiten und weiteres Zubehör, die für optimale Druckluft auch in dieser rauen Umgebung sorgen. So ist die Funktionsweise der pneumatischen Komponenten stets gewährleistet.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Bosch Rexroth AG 
Marktplatz 3 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
Anfragen-PR@boschrexroth.de