Inhalt
PI 053-11 07.06.2011

Standardisierung aus dem Baukasten

Standardisierung aus dem Baukasten

Mit EasyHandling lassen sich Handhabungsaufgaben in der Photovoltaik-Industrie wirtschaftlich automatisieren.

Handhabungssystem EasyHandling von Rexroth erhöht Effizienz in der Photovoltaik-Modulfertigung

Das Handhabungssystem EasyHandling umfasst ein breites Spektrum von Komponenten, die in Leistung und Funktion skalierbar sind und sich frei kombinieren lassen: von Greifern und Drehmodulen über Linearmodule bis hin zu Servomotoren, Antrieben und Steuerungen inklusive Visualisierung. Komplette Linearsysteme mit verschiedenen Antriebsprinzipien gewährleisten Flexibilität und verringern den Montageaufwand der Systeme. Die mechanischen Schnittstellen der Achssysteme sind durch die formschlüssige Verbindungstechnik Easy-2-Combine aufeinander abgestimmt. Bis zu 75 % der bislang notwendigen und speziell gefertigten Verbindungsteile lassen sich somit ersetzen. Offene Kommunikationsschnittstellen und standardisierte Programmiersprachen mit vordefinierten Funktionen vereinfachen die Integration der Handhabungssysteme in bereits vorhandene Automatisierungsstrukturen.

Alle Faktoren zusammengenommen ermöglicht EasyHandling optimal angepasste Systeme mit hohem Standardisierungsgrad und einem um bis zu 80 % reduzierten Engineeringaufwand.

Software verkürzt Inbetriebnahme und gibt Wartungshinweise

Mit EasyWizard bietet Rexroth ein Engineeringtool, in dem achsindividuelle elektrische und mechanische Daten bereits hinterlegt sind. Dieses erkennt das elektronische Typenschild des IndraDyn Motors und verknüpft die Daten nach Eingabe der Seriennummer des Linearmoduls mit den mechanischen Parametern. Damit reduziert sich die Inbetriebnahme auf die Eingabe einer Handvoll anwendungsspezifischer Daten. Der Antrieb ist nach wenigen Minuten betriebsbereit, was bis zu 90 % der bisher benötigten Zeit spart.

Auf Basis der hinterlegten achsspezifischen Mechanikdaten erhält der Bediener über die Software der Antriebsregler laufzeit- und wegabhängige Wartungshinweise. Schmierintervalle lassen sich so besser einhalten, wodurch sich die Lebensdauer erhöhen und das Risiko von Ausfällen verringern lässt.

Eisenlose Linearmotoren sorgen für Präzision und Gleichlauf

Die Motoren der eisenlosen Baureihe MCL von Rexroth positionieren kleine Massen äußerst präzise und mit maximalem Gleichlauf. Damit sind sie insbesondere auch für Aufgaben wie Laserstrukturierung und -isolierung sowie das Handling von Solarzellen geeignet. Es stehen vier Baugrößen mit abgestuften Baulängen und einem Maximalkraftspektrum von 20 bis 1.700 Newton zur Verfügung. Das ermöglicht eine Beschleunigung von bis zu 300 m/s² und eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 1.300 m/min. Die kompakte Konstruktion bietet unterschiedliche Befestigungsebenen an Primär- und Sekundärteil. Das lässt bei der Konstruktion größtmöglichen Freiraum und erleichtert die Integration in die Maschine.

Auf der EU PVSEC 2011 stellt Rexroth in Halle A1 Stand B11 aus.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de , www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Bosch Rexroth AG 
Marktplatz 3 
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
Anfragen-PR@boschrexroth.de