Inhalt
PI 041-12 Horb, 08.06.2012

Horb: Berufswahl leicht gemacht

Horb: Berufswahl leicht gemacht

Welcher Beruf passt zu mir? Den richtigen Durchblick bekommen Schüler, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen, beim Tag der Ausbildung bei Bosch Rexroth in Horb.

Schüler und Eltern können sich am Samstag, 16. Juni, über Ausbildungsmöglichkeiten bei Bosch Rexroth in Horb informieren

Wie geht es nach der Schule weiter? Diese Frage müssen sich Jugendliche und ihre Eltern frühzeitig stellen – am besten schon, bevor das letzte Schuljahr beginnt. Hilfreich bei der Berufswahl ist daher ein Blick hinter die Kulissen. Beim traditionellen Tag der Ausbildung von Bosch Rexroth in Horb, am Samstag, 16. Juni, haben interessierte Schüler und Eltern zwischen 9:00 und 14:00 Uhr wieder die Chance, sich im Werk An den Kelterwiesen 14 aus erster Hand über die zukunftsträchtigen Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten zu informieren.

Horb. Vom Auszubildenden bis zum Personalverantwortlichen sind Mitarbeiter vor Ort, die den Besuchern bei Fragen rund um die Berufsausbildung persönlich Rede und Antwort stehen. In der Lehrwerkstatt werden die Auszubildenden wie an einem normalen Arbeitstag an den Maschinen tätig sein und Schüler und Eltern können ihnen beim Arbeiten über die Schulter schauen. Bei Betriebsführungen, die regelmäßig während der Veranstaltung stattfinden erhalten die Besucher weitere Einblicke in das Unternehmen und die berufliche Praxis. Auf zahlreichen Schautafeln werden überdies die verschiedenen Berufsbilder vom Industriekaufmann bis zum Zerpanungsmechaniker vorgestellt und ihre unterschiedlichen Anforderungen und Aufgabengebiete beschrieben.

Perspektiven bei Bosch Rexroth

„Ausbildung ist bei uns mehr als eine rein fachliche Wissensvermittlung. Großen Wert legen wir auf die Förderung von Sozialkompetenzen und Teamfähigkeit. Dazu gibt es während der Ausbildungszeit Seminare und andere gemeinsame Veranstaltungen“, erklärt Myriam Engel, Ausbildungsbeauftragte bei Bosch Rexroth in Horb. Wer seine Ausbildung bei Bosch Rexroth erfolgreich abschließt, hat gute Übernahmechancen und individuelle Entwicklungsperspektiven. So können die Beschäftigten beispielsweise zwischen verschiedenen Aufgabenbereichen und Standorten wechseln. Und weil Bosch Rexroth ein international tätiges Unternehmen ist, steht ihnen in Form von Auslandsaufenthalten sprichwörtlich die ganze Welt offen.

Interessierte können sich ab 1. Juli 2012 online für 2013 bewerben

Das Spektrum der Ausbildungsberufe bei Bosch Rexroth in Horb reicht von Zerspanungsmechaniker-/in, Industriemechaniker/-in und Metallfeinbearbeiter/in bis hin zu Industriekaufmann/-frau. Für Studierende gibt es Studienplätze in den Fächern Maschinenbau (Fachrichtungen Konstruktions- und Produktionstechnik), Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen an der Dualen Hochschule Horb. Die Bewerbungsfrist für einen Ausbildungs- oder Studienplatz im Jahr 2013 läuft vom 1. Juli bis zum 31. August 2012. In diesem Zeitraum ist der entsprechende Link auf der Internetseite www.boschrexroth.de/berufsausbildung freigeschaltet, wo Interessierte auch alles Wichtige über die Ausbildung oder ein Studium beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten erfahren. Bewerbungen auf dem Postweg sind nicht mehr möglich.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de