Inhalt
PI 096-12 20.12.2012

Dr. Rolf-Dieter Amann zum 1. April 2013 in den Vorstand der Bosch Rexroth AG berufen

Dr. Georg Hanen wechselt in die Geschäftsführung der Bosch Management Support GmbH

Lohr am Main - Dr. Rolf-Dieter Amann (54) wird zum 1. April 2013 neues Mitglied des Vorstandes der Bosch Rexroth AG. Er folgt Dr. Georg Hanen, der nach zehn Jahren im Rexroth-Vorstand Ende März in die Geschäftsführung der Bosch Management Support GmbH wechseln wird. Amann übernimmt die Verantwortung für Einkauf, Logistik, kaufmännische Aufgaben und Personal.

Amann ist seit 2006 kaufmännischer Leiter bei Bosch Rexroth – zunächst im Geschäftsbereich Hydraulics, dann bei Industrial Applications. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftlehre und Promotion zum Dr. rer. pol. in Mannheim begann er 1989 als Trainee bei Bosch. Er war später für die Bosch-Gruppe unter anderem als kaufmännischer Werkleiter in Göttingen, Leiter des Controllings im Werk Cardiff, UK, sowie als Geschäftsführer Finanzen von ZF Lenksysteme GmbH tätig.

Dr. Georg Hanen (59) gehört seit 2002 dem Vorstand der Bosch Rexroth AG an. Nach mehreren Stationen innerhalb der Bosch-Gruppe sammelte Hanen Ende der Achtzigerjahre als kaufmännischer Leiter von drei Bosch-Werken in Spanien Auslandserfahrung. Vor seinem Wechsel in den Vorstand der Bosch Rexroth AG leitete der promovierte Diplom-Kaufmann vier Jahre lang die Zentralabteilung Planung und Controlling der Robert Bosch GmbH.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch Management Support GmbH (BMS) wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, zeitlich befristete Beratungsleistungen durch weiterhin aktive Bosch-Pensionäre anzubieten, von denen die unternehmenseigenen Geschäftsbereiche, Regionalgesellschaften und Zentralabteilungen profitieren. Die BMS besteht aus einem Pool von Bosch-Senior-Experten an verschiedenen Standorten und einer Koordinierungsstelle in Leonberg. Weltweit waren 2011 etwa 570 Senior-Experten für Bosch-Einheiten zum Beispiel in der Fertigung und Entwicklung oder in kaufmännischen Bereichen im Einsatz.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Jana  Benzinger
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-1589
Fax: +49 9352 18-1812
jana.benzinger@boschrexroth.de