Inhalt
PI 079/12 22.10.2012

Bosch Rexroth im Forschungs-TEAM für energiesparende mobile Arbeitsmaschinen

Nahezu alle Hersteller mobiler Arbeitsmaschinen suchen derzeit nach Konzepten für den Fahr- und Arbeitsbetrieb, mit denen es gelingt, die neuen Abgasregelungen nach European off-highway Stage IV und U.S. off-highway TIER 4 final einzuhalten. Unterstützt wird diese Entwicklungsarbeit jetzt durch ein von der deutschen Bundesregierung gefördertes Forschungsprojekt “Entwicklung von Technologien für energiesparende Antriebe mobiler Arbeitsmaschinen“ – kurz TEAM. Hersteller mobiler Arbeitsmaschinen und ihre Zulieferer, darunter Bosch Rexroth, arbeiten in diesem Projekt daran, den Dieselverbrauch und damit die Abgasemissionen um mindestens ein Fünftel zu senken. Das leistungsverzweigte Getriebe HVT (Hydromechanical Variable Transmission) trägt z. B. für Radlader mit einer Kraftstoffeinsparung von bis zu 20 % zur Erreichung dieses Ziels bei. Im Oktober 2011 hatte Bosch Rexroth und Dana Holding Corporation das Joint Venture Dana Rexroth Transmission Systems zur Entwicklung und Fertigung dieser Getriebe gegründet.

Als Weltmarktführer für die Ausrüstung mobiler Arbeitsmaschinen mit Fahr- und Arbeitshydraulik stellt sich Bosch Rexroth auch außerhalb dieses Projektes bereits seit Jahren neuen Anforderungen an die Arbeits- und Fahrhydraulik von Baggern, Radladern oder Traktoren. Sie müssen mit weniger Kraftstoff mindestens die gewohnten Leistungen erbringen, damit die Produktivität gewahrt bleibt. Mit Hilfe der Systematik Rexroth 4EE (for Energy Efficiency) arbeiten die Entwickler von Bosch Rexroth an zahlreichen Innovationen. Neben innovativen Komponenten wie dem HVT setzen sie auf eine „Elektronifizierung“ der Hydraulik. Die Verknüpfung der Dieselmotor- mit der digitalen Hydrauliksteuerung ermöglicht eine bedarfsgerechte und damit Kraftstoff sparende Leistungserzeugung. Dazu arbeiten die Entwickler in Deutschland, Asien und den USA eng mit den Elektronikspezialisten von Bosch, dem weltweit führenden Hersteller von Motorsteuerungen, zusammen.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro. Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude-technik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver-triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua-lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche